Five Tribes Five Tribes

Forum

Suche
Forum » Schatten über Camelot - Deutsch » Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung
Anzeigen: Heutige Nachrichten 
  
VerfasserThema
Gast493721
Junior Member

Nachrichten: 2
Registriert:
November 2008
Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Sat, 29 November 2008 16:50
Guten Tag

Also wir haben gestern mal wieder Schatten ueber Camelot gespielt
weil ich am montag die erweiterung Merlin's Macht gekauft hatte.
Leider hatten wir einige regel probleme die wir irgendwie nicht direkt loesen konnten.

Hier mal die fragen die mir sofort einfallen.

1)
Es gibt den neuen Helden der leben aufgeben kann als spezialfaehigkeit um 2 karten zu ziehen, darf dieser in camelot 2 karten ziehen als heldentat und dann noch 1 leben abgeben um 2 karten zu ziehen ?

Wir haben nein gesagt weil 2 mal die selbe aktion.

2) Wir hatten einen Helden mit 6 Leben dieser wollte ein leben ausgeben als boese tat, dann als gute tat in camelot 2 karten ziehen , dann 1 leben ausgeben um zu reisen, und dann noch 1 leben ausgeben um am zielort eine karte zu spielen ?

Unsere loesung war, nein das geht nicht aus weil 2 mal quest spezifische aktion (karten ziehen in camelot und karte spielen auf quest), dann wollte er halt eben am ziel ein leben aufgeben und eine spezialkarte spielen, da haben wir gesagt das geht auch nicht weil man nicht 2 leben in einer runde aufgeben kann fuer mehr als eine zusaetzliche gute tat , einmal 1 leben fuer boese und 1 mal 1 leben fuer eine gute tat.

3) Die resultiert aus der 2ten wenn es jetzt ein held ist der als spezialfaehigkeit ein leben ausgeben hat fuer einen effekt zb. 2 karten ziehen kann dieser dann 1 leben ausgeben fuer boese tat , 1 leben ausgeben fuer ne zusaetzliche gute tat und 1 leben ausgeben fuer seine spezialfaehigkeit ?

Denn fall hatten wir nicht will aber mal sicher gehen bevor er auftaucht. Smile

4) Man darf nur einmal jemanden anklagen ?
Also bei uns war es mal so einmal anklagen und egal was das resultat ist ob richtig oder falsch das wars.


5) Ein paar kampfkarten muss man abwerfen bei einen von den effekten von den reise karten, damit ist ja wohl gemeint ein paerchen von den gleichen kampfkarten ?

weil man kann auch sagen ein paar sind einfach 2 kampkarten von unterschiedlichem wert , wir haben aber gesagt es muessen 2 mal die selbe karte sein ( 2 mal 3 oder so) oder 1 mal plus einmal fragzeichen kampfkarte weil man da ja waehlen kann.


6) Schafft man es nicht die bedingung einer reiskarte zu erfuellen landet man dann am ziel oder verhart man am start ort ?

Bei uns war es echt hart weil wenn einer gegen ne belagerungmachine kaempfen musste oder einen gral abschmeissen musste und das nicht konnte/schaffte dann war er immer noch an seinem startort und sein zug war zu ende. Was mir aber echt uebel scheint. Weil so musste er im naechsten zug nochmal reisen zu seinem zielort wo er vorhin hin wollte.


7) Die karte wo man gefangen genommen wird, und man wird danach befreit ist man an seinem zielort befreit worden oder an seinem start ort befreit worden ?

Extrem unklar den fall hatten wir sogar 3 mal , wir haben gesagt am start ort kommt der befreite wieder raus nicht am zielort.


Cool kommt villeicht noch nach der heutigen spielsession. Smile


Vielen Dank

Daniel
      
atefec
Senior Member

Nachrichten: 318
Registriert:
August 2005
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Mon, 01 December 2008 08:36
Hallo Daniel, da sind ja eine ganze Reihe von Fragen aufgetaucht. Ich will mal versuchen, einige davon zu beantworten.

Quote:

1)
Es gibt den neuen Helden der leben aufgeben kann als spezialfaehigkeit um 2 karten zu ziehen, darf dieser in camelot 2 karten ziehen als heldentat und dann noch 1 leben abgeben um 2 karten zu ziehen ?

Wir haben nein gesagt weil 2 mal die selbe aktion.

Eine gute Frage! Vom Gefühl her stimme ich Eurer Regelauslegung zu. Wenn Sir Caradoc (um den geht es hier) bereits in Camelot Karten gezogen hat, kann er meines Erachtens seine Spezialfähigkeit nicht nutzen, um nochmals Karten zu ziehen. So wie Sir Tristan keine zwei Bewegungen pro Zug machen kann und so wie Sir Galahad keine zwei Spezialkarten ausspielen darf.

Quote:

2) Wir hatten einen Helden mit 6 Leben dieser wollte ein leben ausgeben als boese tat, dann als gute tat in camelot 2 karten ziehen , dann 1 leben ausgeben um zu reisen, und dann noch 1 leben ausgeben um am zielort eine karte zu spielen ?

Unsere loesung war, nein das geht nicht aus weil 2 mal quest spezifische aktion (karten ziehen in camelot und karte spielen auf quest), dann wollte er halt eben am ziel ein leben aufgeben und eine spezialkarte spielen, da haben wir gesagt das geht auch nicht weil man nicht 2 leben in einer runde aufgeben kann fuer mehr als eine zusaetzliche gute tat , einmal 1 leben fuer boese und 1 mal 1 leben fuer eine gute tat.

Es ist richtig, dass man nicht sowohl Karten in Camelot ziehen darf und zusätzlich noch eine Karte bei einer Quest ausspielen darf. Bei beidem handelt es sich um die questspezifische Heldentat (Buchstabe "b" laut Regelbuch S.9) und darf somit nicht im gleichen Zug passieren.
Die Regel verbietet aber nicht, erst beim Fortschritt des Bösen einen Lebenspunkt abzugeben und danach in der Heldenphase mit einem weiteren Lebenspunkt eine zusätzliche Heldentat auszuführen. Das sind zwei paar Schuhe und die schließen sich nicht gegenseitig aus, beides ist einmal pro Runde erlaubt.

Quote:

3) Die resultiert aus der 2ten wenn es jetzt ein held ist der als spezialfaehigkeit ein leben ausgeben hat fuer einen effekt zb. 2 karten ziehen kann dieser dann 1 leben ausgeben fuer boese tat , 1 leben ausgeben fuer ne zusaetzliche gute tat und 1 leben ausgeben fuer seine spezialfaehigkeit ?

Denn fall hatten wir nicht will aber mal sicher gehen bevor er auftaucht. Smile

Es gilt das Gleiche wie zuvor! Wie gesagt, die Regel bestimmt nicht, dass pro Zug nur ein Lebenspunkt abgegeben werden kann. Sie sagt nur, dass man das "Opfer" für die zusätzliche Heldentat nur einmal pro Zug wählen darf.

Sir Caradoc könnte seinen Zug also tatsächlich folgendermaßen abwickeln:
1. Beim Fortschritt des Bösen einen Lebenspunkt abgeben, um keine Karte ziehen und keine Belagerungsmaschine aufstellen zu müssen.
2. Eine Heldentat ausführen, zum Beispiel von Camelot zur Gralsqueste reisen.
3. Im Anschluss einen Lebenspunkt opfern, um eine zweite (andere!) Heldentat ausführen, also beispielsweise eine Gralskarte ausspielen.
4. Schließlich darf er noch seine Spezialfähigkeit nutzen. Er gibt einen Lebenspunkt ab und darf dafür zwei weiße Karten nachziehen. Mit ein bisschen Glück ist eine Gralskarte dabei Wink

Die einzige Einschränkung dabei ist, dass es sich immer um verschiedene Aktionen handeln muss, denn er darf ja die gleiche Heldentat kein zweites Mal im gleichen Zug wählen.

Quote:

4) Man darf nur einmal jemanden anklagen ?
Also bei uns war es mal so einmal anklagen und egal was das resultat ist ob richtig oder falsch das wars.

Jeder Ritter kann die Aktion "Anklage" nur einmal während der ganzen Partie wählen. Das ist unabhängig vom Ergebnis der Anklage. Logischerweise kann auch jeder Ritter nur einmal angeklagt werden, denn danach muss er ja seine Treuekarte offen legen.

Quote:

5) Ein paar kampfkarten muss man abwerfen bei einen von den effekten von den reise karten, damit ist ja wohl gemeint ein paerchen von den gleichen kampfkarten ?

weil man kann auch sagen ein paar sind einfach 2 kampkarten von unterschiedlichem wert , wir haben aber gesagt es muessen 2 mal die selbe karte sein ( 2 mal 3 oder so) oder 1 mal plus einmal fragzeichen kampfkarte weil man da ja waehlen kann.

Richtig, es geht um zwei Kampfkarten vom gleichen Wert!

Quote:

6) Schafft man es nicht die bedingung einer reiskarte zu erfuellen landet man dann am ziel oder verhart man am start ort ?

Bei uns war es echt hart weil wenn einer gegen ne belagerungmachine kaempfen musste oder einen gral abschmeissen musste und das nicht konnte/schaffte dann war er immer noch an seinem startort und sein zug war zu ende. Was mir aber echt uebel scheint. Weil so musste er im naechsten zug nochmal reisen zu seinem zielort wo er vorhin hin wollte.

Wenn die Bedingungen der Reisekarte nicht erfüllt werden können, kann man auch nicht ans Ziel gelangen. Ja, ist übel, aber niemand hat gesagt, dass alle Reisekarten nett sind Wink

Quote:

7) Die karte wo man gefangen genommen wird, und man wird danach befreit ist man an seinem zielort befreit worden oder an seinem start ort befreit worden ?

Extrem unklar den fall hatten wir sogar 3 mal , wir haben gesagt am start ort kommt der befreite wieder raus nicht am zielort

Die vorherrschende Meinung in anderen Foren ist, dass man während der Reise gefangen genommen wird, also noch nicht am Ziel angelangt ist. Wird man befreit, muss man zurück zum Startort.

Quote:

Vielen Dank

Gerne wieder! Very Happy

[Aktualisiert am: Mon, 01 December 2008 11:08]

      
Funfairist
DoW Content Provider
D-Day Recon Team - Silver

Fan-Seite
Nachrichten: 1239
Registriert:
April 2005
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Mon, 01 December 2008 15:32
atefec schrieb am Mon, 01 December 2008 08:36


Quote:

7) Die karte wo man gefangen genommen wird, und man wird danach befreit ist man an seinem zielort befreit worden oder an seinem start ort befreit worden ?

Extrem unklar den fall hatten wir sogar 3 mal , wir haben gesagt am start ort kommt der befreite wieder raus nicht am zielort

Die vorherrschende Meinung in anderen Foren ist, dass man während der Reise gefangen genommen wird, also noch nicht am Ziel angelangt ist. Wird man befreit, muss man zurück zum Startort.



Nun,

wir spielen es so, dass man sein Zielort doch erreicht. Man befindet sich auf dem Weg, harrt der Dinge irgendwo im "Unterwegs", da man gefangen genommen wurde, und begibt sich nach einem Freikauf weiter zur Queste. So haben wir es zumindest ausgelegt. Vielleicht sollte man sich im Vorfeld auf eine Variante einigen. Wir empfanden das Erreichen der gewählten Queste nach dem Freikauf insofern als logisch, da man auch bei den anderen Questen, zum Beispiel nach Abgabe der gleichen Wertkarten, auch die Queste erreicht hat.

Gruß

KK
      
bruno17
Junior Member

Nachrichten: 2
Registriert:
December 2008
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Thu, 04 December 2008 21:38
Hallo,

ich bin neu in diesem Forum, habe mir die Erweiterung Merlins Macht auch vor kurzem gekauft und die gleiche Frage zu den Reisekarten wie unter Punkt 6 gestellt.
"6) Schafft man es nicht die bedingung einer reisekarte zu erfuellen landet man dann am ziel oder verharrt man am startort ?"

Die Antwort von atefec
"Wenn die Bedingungen der Reisekarte nicht erfüllt werden können, kann man auch nicht ans Ziel gelangen. Ja, ist übel, aber niemand hat gesagt, dass alle Reisekarten nett sind"

ist genau das Gegenteil der von funfairist, die dieser am 10.11. in diesem Forum gegeben hat.

" ....So muss der Ritter gegen eine Belagerungsmaschine kämpfen. Sollte er es schaffen, erreicht er unbehelligt seine Questenwahl und .....
Sollte er es aber nicht schaffen, so erreicht er zwar das Ziel, verliert aber ein Leben (aufgrund der nicht besiegten Belagerungsmaschine). Der Zug endet sofort, so dass kein weiteres Leben mehr geopfert werden kann.

Was ist denn jetzt richtig, kommt der Ritter bis zur ausgewählten Queste oder muss er an seinem Startort bleiben ?

Danke schon mal für Eure Antworten,
Bruno
      
atefec
Senior Member

Nachrichten: 318
Registriert:
August 2005
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Fri, 05 December 2008 07:05
Spieler495078 schrieb am Thu, 04 December 2008 21:38

... ist genau das Gegenteil der von funfairist, die dieser am 10.11. in diesem Forum gegeben hat.

" ....So muss der Ritter gegen eine Belagerungsmaschine kämpfen. Sollte er es schaffen, erreicht er unbehelligt seine Questenwahl und .....
Sollte er es aber nicht schaffen, so erreicht er zwar das Ziel, verliert aber ein Leben (aufgrund der nicht besiegten Belagerungsmaschine). Der Zug endet sofort, so dass kein weiteres Leben mehr geopfert werden kann.

Was ist denn jetzt richtig, kommt der Ritter bis zur ausgewählten Queste oder muss er an seinem Startort bleiben ?

Danke schon mal für Eure Antworten,
Bruno

Hallo Bruno, so sehr ich die Meinung von Funfairist schätze, in diesem Fall liegt er meines Erachtens ausnahmsweise nicht richtig.

Es gibt eine kleine FAQ von Deinem Namenskollegen Bruno, seines Zeichens Co-Autor der Erweiterung, und somit eine offizielle Klarstellung zu dieser Frage. Darin heißt es zum "Hinterhalt":

Ambush: If a knight draws the travel card "Ambush", he must successfully destroy a siege engine to reach his destination. If he has no Fight cards, or loses the fight against the siege engine, or refuses to fight the siege engine (for treason purpose or because it would be a lost fight anyway): The knight does not move, his turn is over, and a siege engine is added to Camelot. However, the knight does not lose a life point (even if the knight decided to fight a siege engine and lost)!
Nachzulesen unter http://www.boardgamegeek.com/thread/325760

Kurz zusammengefasst: Der Ritter erreicht sein Ziel nur, wenn er die Bedingung auf der Reisekarte erfolgreich besteht. In jedem anderen Fall, egal ob er den Kampf gegen die Belagerungsmaschine verliert oder erst gar nicht versucht, bleibt er am Ausgangsort stehen. Übrigens muss man (im Gegensatz zum Kampf in Camelot) keinen Lebenspunkt abgegeben, wenn man gegen die Belagerungsmaschine verliert. Ziehen darf man aber wie gesagt auch nicht.

Edit: Ich habe die Klarstellung auch im anderen Thread noch ergänzt Wink

[Aktualisiert am: Fri, 05 December 2008 07:13]

      
Funfairist
DoW Content Provider
D-Day Recon Team - Silver

Fan-Seite
Nachrichten: 1239
Registriert:
April 2005
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Fri, 05 December 2008 13:55
Ich gebe mich geschlagen!!! Smile

Du hast völlig recht und ich werde meine Spielegruppe dahingehen umkonditionieren, dass sie von nun an richtig spielt! Very Happy
Danke Dir, für die ausführliche und belegte Antwort.

Gruß

KK
      
Gast493721
Junior Member

Nachrichten: 2
Registriert:
November 2008
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Fri, 05 December 2008 16:47
Wow vielen dank an alle die hier tatkraeftig geholfen haben die verwirrung aufzuloesen und sorry dass es fuer andere sonst regel sichere leute neue verwirrung gab. Razz

zu 1) okay machen wir es so aehnliche faehigkeit und nicht erlaubt 2 mal pro zuh.

zu 2) ok Smile

zu 3) aha wir gingen davon aus 1 leben in der boesen und 1 leben in der guten phase aufgeben waere erlaubt, naja dami ist das ja mal geklaert Wink Hatten wohl doch zu lange nicht mehr gespielt.

zu 4) mal ganz bloede kann man sich selber anklagen ?

zu 5) ok

zu 6) ok

zu 7) unser letzer ansatz war dass man dort landet wo der wo einen freikauft hat steht, waere ja logisch dass er die "geisel" bekommt hihi. Smile Ansonsten wie bei denen anderen karten wenn bedingung erfuellt am ziel angelangt aber hier macht man das ja nicht selbst und auch nicht sofort.



So und ein paar neue fragen. Smile mache fortlaufende nummern

Cool Es gibt die karte wo man merlin iergendwo hin setzen kann also auch auf abgeschlossene questen wie gral oder das schwert, aber was ist wenn man in nach camelot setzt ? bekommt dann jeder der in camelot ist in seinem zug eine karte oder nur die wo gegen ne belagerungs machine kaempfen oder ? Steht merlin an einer quest die umgedreht wird und weiter geht wie lancelot/drache bleibt er auf der drache stehen ?


9) Die karte wo man mit nem gleichstand gewinnt kann man ja auch auf nen kampf spielen wo keiner mehr anwesend war und es mit einem gleichstand ausging zb. drache ? Auch bei nem kampf mit nem katapult wo zb. ne 5'er kampfkarte gespielt wurde und der spieler einer 5 wuerfelt kann ich eingreifen und es zum sieg machen auch wenn das nicht in meinem zug ist ?


10) Karten die die spieler gemeinsam auf der quest bekommen haben, koennen sie aufteilen unter sich wie sie wollen, aber was macht mann wenn die sich nicht einigen koennen weil zb. sie sind zu 3t und jeder meint die anderne 2 sind verraeter usw. wer hat dann vorrecht auf die karten oder auf die erste karte gibt's da nen modus wie man es regeln sollte ? Oder gibt's zb. der koenig verteilt sie weil er ja der koenig ist ?


11) Wenn es jetzt ne reliquie gibt als belohnung wie gral oder das schwert bekommt derjenige es wo die quest beendet hat aber darf er es sofort einem anderen geben der auf der quest war ? Weil mit karten geht's ja man komplett auf seinen anteil verzichten wiel man zb. selber massig karten hat und der andere fast keine


12) Sind taktik besprechungen erlaubt ? weil wir benutzen diese oft um verraeter in die ecke zu draengen oder sie zum helfen zu "zwingen". Beispiel wir gehen jetzt alle auf diese queste und leute die nicht mitziehen sind dann schon fast als verraeter abgestempelt , das heisst effiktives spielen wird oft von ein paar leuten angeregt oder "agressiv" durchgesetzt, zb. auch jeder wird immer dazu angeregt leben auszugeben falls er ueber 2 leben ist das heisst oft bekommt man schon vorgekaut was man als boesen zug machen sollte. Das ganze sorgt dafuer dass die ritter selber mehr zusammen halten aber der/die verraeter entweder offensichtlich verraeter spielen um schnellst moeglichst so schaden anzurichten wie sie wollen oder eher gelangweilt mitziehen und auf ne schlechte karten sequenz hoffen. So dass fast nur spiele verloren gehen wo unsere taktik bestimmer selber verraeter waren und dadurch dann weniger den kurs vorgeben.
Das einzige was wir tunlichst vermeiden ist eben zu sagen ich brauche ne 5 um diese queste fertig zu machen. Wie handhaben das hier andere spieler ?


Ich werde auch versuchen mit meiner spieler gruppe die regeln richtig zu spielen. Smile


Mfg

Daniel
      
bruno17
Junior Member

Nachrichten: 2
Registriert:
December 2008
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Fri, 05 December 2008 18:06
Hallo atefec,

danke Dir,


Bruno
      
atefec
Senior Member

Nachrichten: 318
Registriert:
August 2005
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Mon, 08 December 2008 08:24
Hallo Daniel, das sind wieder viele interessante Fragen! Mal sehen, ob ich da überall weiterhelfen kann.

Quote:

zu 4) mal ganz bloede kann man sich selber anklagen ?

Gar keine blöde Frage! Wir haben hier sogar schon darüber diskutiert, ob man tote Ritter anklagen kann! Very Happy
Sich selbst anzuklagen ist jedenfalls nicht erlaubt. In der Zusammenfassung der Heldentaten auf S. 9 des Regelbuches heißt es: "e. Oder klagen Sie einen anderen Ritter an".

Quote:

Es gibt die karte wo man merlin iergendwo hin setzen kann also auch auf abgeschlossene questen wie gral oder das schwert, aber was ist wenn man in nach camelot setzt ? bekommt dann jeder der in camelot ist in seinem zug eine karte oder nur die wo gegen ne belagerungs machine kaempfen oder ?

Merlin kann nach Camelot gezogen werden und so lange er sich dort befindet, kann jeder Ritter am Zug eine Karte ziehen. So weit, so klar, bestätigt auch von Bruno Cathala: http://www.boardgamegeek.com/thread/333563
Das Kartenziehen ist laut Spielregel an keine Bedingung geknüpft, insbesondere auch nicht an das Ausführen einer Heldentat vor Ort.

Quote:

Steht merlin an einer quest die umgedreht wird und weiter geht wie lancelot/drache bleibt er auf der drache stehen ?

Ok, da bin ich überfragt. Vom Gefühl her würde ich sagen er bleibt stehen, kann es aber nicht belegen. Funfairist, wie spielt Ihr das?

Quote:

9) Die karte wo man mit nem gleichstand gewinnt kann man ja auch auf nen kampf spielen wo keiner mehr anwesend war und es mit einem gleichstand ausging zb. drache ? Auch bei nem kampf mit nem katapult wo zb. ne 5'er kampfkarte gespielt wurde und der spieler einer 5 wuerfelt kann ich eingreifen und es zum sieg machen auch wenn das nicht in meinem zug ist ?

Ich glaube, dass Ihr die "Göttliche Gunst" bislang nicht ganz richtig behandelt habt. Diese Karte kann nicht frei außerhalb des eigenen Zuges einfach dann ausgespielt werden, wenn man sie gerade am besten brauchen könnte. Es handelt sich um eine ganz normale Spezialkarte, die irgendwann im Spiel als Heldentat ausgespielt wird und ihre Wirkung dann - später! - beim nächsten Gleichstand entfaltet. Siehe hierzu Spielregel S.4: "Der nächste Gleichstand, der im Verlaufe der Partie auftritt, wird zugunsten der göttlichen Mächte entschieden."

Quote:

10) Karten die die spieler gemeinsam auf der quest bekommen haben, koennen sie aufteilen unter sich wie sie wollen, aber was macht mann wenn die sich nicht einigen koennen weil zb. sie sind zu 3t und jeder meint die anderne 2 sind verraeter usw. wer hat dann vorrecht auf die karten oder auf die erste karte gibt's da nen modus wie man es regeln sollte ?

Ja, den Modus gibt es Very Happy Ich zitiere das Questenbuch Seite 4: "Wenn es bei der Diskussion um die Verteilung der weißen Karten zu keiner Einigung kommt, werden die Karten gemischt und zufällig an die anwesenden Ritter verteilt; die erste Karte erhält dabei derjenige Ritter, der die Queste gewonnen hat."

Quote:

11) Wenn es jetzt ne reliquie gibt als belohnung wie gral oder das schwert bekommt derjenige es wo die quest beendet hat aber darf er es sofort einem anderen geben der auf der quest war ? Weil mit karten geht's ja man komplett auf seinen anteil verzichten wiel man zb. selber massig karten hat und der andere fast keine

Bei der Reliquie gibt es keine Diskussion. Wieder Seite 4 vom Questenbuch: "Wenn die Queste siegreich vollendet wurde, erhält der Gewinner (also derjenige Spieler, der die letzte Aktion durchgeführt hat, mit deren Hilfe die Queste abgeschlossen und gewonnen wurde) die Reliquie und legt sie auf seine Wappentafel."
Ohne wenn und aber, Weitergeben gibt's nicht.

Quote:

12) Sind taktik besprechungen erlaubt ? weil wir benutzen diese oft um verraeter in die ecke zu draengen oder sie zum helfen zu "zwingen". Beispiel wir gehen jetzt alle auf diese queste und leute die nicht mitziehen sind dann schon fast als verraeter abgestempelt , das heisst effiktives spielen wird oft von ein paar leuten angeregt oder "agressiv" durchgesetzt, zb. auch jeder wird immer dazu angeregt leben auszugeben falls er ueber 2 leben ist das heisst oft bekommt man schon vorgekaut was man als boesen zug machen sollte. Das ganze sorgt dafuer dass die ritter selber mehr zusammen halten aber der/die verraeter entweder offensichtlich verraeter spielen um schnellst moeglichst so schaden anzurichten wie sie wollen oder eher gelangweilt mitziehen und auf ne schlechte karten sequenz hoffen. So dass fast nur spiele verloren gehen wo unsere taktik bestimmer selber verraeter waren und dadurch dann weniger den kurs vorgeben.
Das einzige was wir tunlichst vermeiden ist eben zu sagen ich brauche ne 5 um diese queste fertig zu machen. Wie handhaben das hier andere spieler ?

Diese Frage ist so alt wie das Spiel selber Very Happy Da gibt es auch schon den ein oder anderen Thread dazu. Die Spielregel verbietet nur, dass man solche Informationen preisgibt, die eindeutige Rückschlüsse auf die eigene Kartenhand erlauben. Wie das genau aussieht, muss jede Gruppe für sich selbst ausmachen. Bei uns wäre zum Beispiel eine Andeutung in der Art von "Ich werde die ersten Kämpfe gegen die Sachsen meistern" gerade noch erlaubt, das wäre bei anderen Gruppen vermutlich schon verpönt. Nicht erlaubt wäre allerdings auch bei uns "Der letzte Kampf gegen die Sachsen ist mir zu schwer", denn dann weiß jeder, dass mir die 5er-Kampfkarte fehlt.
Über diese Table-Talk-Rule könnt Ihr letztendlich sogar den Schwierigkeitsgrad des Spiels steuern. Je weniger Informationen ihr zulasst, desto schwieriger wird es.

Taktikbesprechungen sind ohne Frage erlaubt und Ihr könnt diese natürlich auch nutzen, um den Verräter etwas in Bedrängnis zu bringen. Bei uns ist es auch Usus, über die richtige Wahl beim Fortschritt des Bösen zu diskutieren. Man sollte allerdings immer den Hinweis in der Spielregel (S. 8 ) beherzigen, wonach jeder Ritter nach eigenem freien Willen und Gewissen handeln darf. "Unabhängig von den Ratschlägen, Wünschen oder Drohungen Ihrer Mitspieler sollen Sie immer selbst bestimmen können, welche Aktionen Sie durchführen möchten." Das letzte Wort hat also immer der jeweilige Ritter, auch wenn er sich damit eventuell verdächtig macht.
Man sollte auch vorsichtig damit sein, einen Ritter gleich zum Verräter abzustempeln, nur weil er nicht zu einer bestimmten Queste mitkommt. Immerhin könnte es ja sein, dass er tatsächlich keine passenden Karten auf der Hand hat.

Ein geschickter Verräter wird sich durch gemeinsame Aktionen der Ritter allerdings auch nicht verraten und er wird auch dafür sorgen, dass er rechtzeitig seine Lebenspunkte reduziert, um sich nicht verdächtig zu machen.
      
Funfairist
DoW Content Provider
D-Day Recon Team - Silver

Fan-Seite
Nachrichten: 1239
Registriert:
April 2005
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Mon, 08 December 2008 15:59
atefec schrieb am Mon, 08 December 2008 08:24

Quote:

Steht merlin an einer quest die umgedreht wird und weiter geht wie lancelot/drache bleibt er auf der drache stehen ?

Ok, da bin ich überfragt. Vom Gefühl her würde ich sagen er bleibt stehen, kann es aber nicht belegen. Funfairist, wie spielt Ihr das?



Hallo,

erst einmal, herzlichen Dank für die süperbe Zusammenfassung! Very Happy Was die Lanzelot/Drachen Queste angeht, so spielen wir das so, dass Merlin auf der Queste bleibt. Auch wenn es sich im engeren Sinne um 2 unterschidliche Questen handelt, so nutzt man eine Art von Karten, nämlich die Lanzelot/Drachen-Karten. Der Ort bleibt im engeren Sinne doch der gleiche. Wir lassen also die Merlinfigur stehen und nutzen diese!

Letztlich möchte ich noch etwas zum Verräter sagen, wie man ihn nutzt, und was "die Gespräche" untereinander angeht. Bei uns wird SüC immer sehr, wie soll ich sagen, aktiv gespielt. Bei uns wird gequatscht, was das Zeug hält, und so Sprüche wie: Wie stark kannst Du am Strand gegen die Sachsen kämpfen? Ach, ein und zwei Seitenhiebe werde ich ihnen schon verpassen, jedoch weiß ich nicht, ob der dritte Stich sitzen wird ... Very Happy Oder Sprüche wie: Ich werde jetzt die Suche nach dem Gral wagen, und glaubt mir, ich werde keine fünfe gerade lassen ... Oder wir nutzen keine Worte, sondern Zeichen, wie mit einem Zeigefinger über den Mund fahren, um die 1-Karten-Stärke zu symbolisieren, oder mit der flachen Hand etwas Luft zufächern, um zu zeigen, dass einem eine 5-Karte fehlt ...
Der eine oder andere wird so ein Spiel bestimmt nicht begrüßen und sagen: Die schummeln ja! Eben nicht! Glaubt mir, als Verräter ist es um so schöner, mehr zu helfen, zur Seite zu stehen, durch solche "Winks" das schändliches Verrätertum von sich zu weisen - obwohl man der Verräter ist. Wir spielen also ziemlich offen, da alle so spielen! Dadurch wird die Überraschung eines gemeinen Hinterhalts des Verräters echt perfekt!

Gruß

KK
      
atefec
Senior Member

Nachrichten: 318
Registriert:
August 2005
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Tue, 09 December 2008 07:14
Funfairist schrieb am Mon, 08 December 2008 15:59


Was die Lanzelot/Drachen Queste angeht, so spielen wir das so, dass Merlin auf der Queste bleibt. Auch wenn es sich im engeren Sinne um 2 unterschidliche Questen handelt, so nutzt man eine Art von Karten, nämlich die Lanzelot/Drachen-Karten. Der Ort bleibt im engeren Sinne doch der gleiche. Wir lassen also die Merlinfigur stehen und nutzen diese!

Schön, mein Bauchgefühl bestätigt zu sehen Very Happy

Quote:

Der eine oder andere wird so ein Spiel bestimmt nicht begrüßen und sagen: Die schummeln ja! Eben nicht! Glaubt mir, als Verräter ist es um so schöner, mehr zu helfen, zur Seite zu stehen, durch solche "Winks" das schändliches Verrätertum von sich zu weisen - obwohl man der Verräter ist. Wir spielen also ziemlich offen, da alle so spielen! Dadurch wird die Überraschung eines gemeinen Hinterhalts des Verräters echt perfekt!

An erster Stelle sollte immer der Spielspaß stehen und deshalb muss jede Spielegruppe selber entscheiden, mit welcher Regelung sie am meisten davon hat. In den Foren kann man lesen, dass manche Ritter auf die exakte Einhaltung der Regeln pochen und nur ganz vage Andeutungen erlauben. Jedem das Seine, uns wäre das zu streng und keiner in unserer Gruppe will so verbissen spielen. Darum sind bei uns Fragen und Hinweise erlaubt, solange sie nicht zu konkret werden.

Wenn Ihr mit dem offenen Spiel und den eindeutigen Gesten die meiste Gaudi habt, Funfairist, dann ist diese Regelung für Euch perfekt. Solange der Verräter am Ende nicht beleidigt ist und sich beschwert, dass zu viel gequatscht wurde, ist alles in Ordnung! Cool
      
Funfairist
DoW Content Provider
D-Day Recon Team - Silver

Fan-Seite
Nachrichten: 1239
Registriert:
April 2005
Re:Fragen zum Basis Spiel + Erweiterung Sun, 14 December 2008 19:49
Nein,

das kam bisher noch nie vor. Ganz im Gegenteil! Very Happy Des Weiteren hat man ja auch Spaß während des Spiels, und das ist allemal mehr wert, als ein SIEG oder eine NIEDERLAGE.

Gruß

KK
      
    
Vorheriges Thema:Regelfragen zu Merlins Macht
Nächstes Thema:Sir Kay
Gehen Sie zum Forum: