System der Rangliste online

Das System ELO

Das System ELO wurde von dem Mathematiker Arpad Elo in 1978 für die Internationale Schachvereinigung entwickelt. Es basiert auf den folgenden Ideen:

  • Die Punkte der zwei Spieler werden vor dem Duell verglichen. Nehmen wir an, dass A mehr Punkte als B hat.
  • Wenn A gewinnt, ist es dann normal, weil er in der Rangliste höher platziert war. A wird nur ein paar Punkte gewinnen (sehr wenige, wenn B weit hinter ihm lag; im umgekehrten Falle mehr). Entsprechend wird B wenige Punkte verlieren.
  • Wenn B gewinnt, bedeutet das, dass das ursprüngliche Rangsystem falsch war. B wird viele Punkte gewinnen, und A wird viele Punkte verlieren. Umso weiter A und B von einander entfernt waren, desto mehr Punkte werden sie gewinnen oder verlieren.

Im Laufe der Partien werden sich A und B an ihrem verdienten Platz wieder finden. Wenn sie später immer die schlechteren Spieler schlagen und von den besseren geschlagen werden, dann passiert nichts und das Rangsystem ist stabilisiert.

Vorige Seite     Nächste Seite