Five Tribes Five Tribes

Forums

Search
Forums » Piratenbucht - Deutsch » Spielbeginn
Show: Today's Posts 
  
AuthorTopic
mauergucker
Junior Member

Posts: 2
Registered:
December 2005
  Spielbeginn Sun, 25 December 2005 17:13
Hallo zusammen,

kann uns jemand helfen??
Wir haben das Spiel Piratenbucht bekommen und haben keine Ahnung wie man überhaupt beginnt.
Wir haben das Spiel entsprechend Anleitung aufgebaut, die Schiffe bewegt und sollen nun kämpfen. Dazu braucht man die Geschütz- und Gefechtskarten (Tavernenkarten). Soweit klar. Aber wie kommt man zu diesen Karten? Werden die am Anfang irgendwie verteilt? Wie kommt man am Anfang des Spiels überhaupt zu den Tavernenkarten?

Grüße mauergucker
      
Kudi
Member

User Pages
Posts: 47
Registered:
May 2005
Re:Spielbeginn Mon, 09 January 2006 14:18
Unter Spielvorbereitung steht, dass jeder Spieler:
eine Tavernenkarte erhält.

Später bekommt man die Karten entweder als Anteil einer Beute oder man kann sie auch kaufen.
      
mauergucker
Junior Member

Posts: 2
Registered:
December 2005
Re:Spielbeginn Mon, 09 January 2006 17:26
Hallo,
erst mal Danke für die Antwort. Wir hatten jeder eine Tavernenkarte, aber leider konnte man mit der nicht kämpfen. Was dann? Einfach ohne Kampf weitermachen?

Grüße Mauergucker
      
Funfairist
DoW Content Provider
D-Day Recon Team - Silver

User Pages
Posts: 1239
Registered:
April 2005
Re:Spielbeginn Tue, 31 January 2006 11:29
Hallöchen,

also, hier eine genaue Auflistung der verschiedenen Phasen:

Jede Runde besteht aus sechs verschiedenen Phasen:

Schatzsuche: Auf jeder der fünf äußeren Inseln des Spielplans wird die oberste Karte des Schatzkartenstapels aufgedeckt.
Navigation: Jeder Pirat entscheidet geheim, welche Insel er ansteuern will.
Kampf: Treffen auf einer Insel mehrere Piraten aufeinander, wird mit den Würfeln ein Kampf ausgefochten. Gekämpft wird so lange, bis ein Pirat Alleinherrscher auf einer Insel ist. Ein Schiff gilt als zerstört, wenn der Ring eines Bereichs auf den letzten (also hinter den silbernen) Ring rutscht. Möchte man vorher die Biege machen, so kann man fliehen (in die Piratenbucht), muss allerdings mit einer Meuterei rechnen, da die Mannschaft keinen Feigling als Kapitän akzeptiert (man würfelt nach der Flucht einen Würfel, sollte eine Eins gewürfelt werden, klaut die Mannschaft alle Schätze und Dublonen und man verliert darüber hinaus auch 2 Ruhmespunkte).
Plündern: Anschließend können die Inseln geplündert werden, dadurch erhält man Ruhmespunkte, Dublonen, Schätze und Tavernenkarten.
Verstärkung: Jeder Spieler kann nun auf der geplünderten Insel unterschiedliche Verstärkungsmöglichkeiten nutzen, z.B. das Schiff in diesem Bereich verstärken, welchen die Insel zulässt, oder eine Verstärkungskarte spielen;
Schätze prüfen und schwarze Schiffe bewegen: Im letzten Spielzug werden die schwarzen Schiffe mit der zugeordneten Piratenkarte um eine Insel im Uhrzeigersinn weiter geschoben. Anschließend werden die Schätze, die sich auf den Schatztafeln der einzelnen Spieler befinden, geprüft und überschüssige Schätze über Bord geworfen.

Danach schiffen alle wieder in die Piratenbucht, die Schatzkarten werden entfernt, und eine neue Runde beginnt.
Eine nette Variante des Spiels, die es auch noch etwas erschwert ist, wenn man das/die schwarze/n Schiff/e nicht im Uhrzeigersinn weiterbewegt, sondern ständig würfelt, wo es/sie erscheinen soll/en (nach der Navigationsphase).

Der Kampf verläuft folgendermaßen: Wenn an einer Küste zwei oder mehrere Schiffe auf einander treffen, so muss solange gekämpft werden, bis nur noch ein Schiff übrig bleibt. Der Spieler mit dem schnellsten Schiff darf anfangen. Zuerst wird er gefragt, ob er eine Gefechtskarte spielen möchte. Die Gefechtskarte gilt den gesamten Krieg; über. Danach werden die anderen Spieler gefragt (nach der Reihenfolge: schnelleres Schiff, weniger schneller), ob sie eine Gefechtskarte spielen möchten. Danach sucht sich der Spieler mit dem schnellsten Schiff einen Gegner aus. Dann wird der schnellste Piratenkapitän gefragt, ob er eine Geschützkarte spielen möchte, die nur für diesen einen Kampf gelten soll. Auch der Gegner wird gefragt. Dann kommt es endlich zum Kampf. Der Spieler mit dem schnellsten Schiff greift per Würfelwurf den Gegner an. Seine Mannschaft / Kanonen geben die Stärke des Angriffs vor. Er sagt laut, welchen Bereich er angreifen will, dann würfelt er. Bei einer 5 und 6 hat es Treffer gegeben, bei 1, 2, 3 und einer 4 ging der Angriff in die Hose. Sollte dabei das Schiff insofern geschädigt werden, dass ein Verstärkungsring auf die letzte Stufe rutscht, sinkt das Schiff.
Danach ist das zweitschnellste Schiff dran und darf angreifen; Solange, bis kein Schiff mehr da ist, und die Insel geplündert werden kann.
Sollte bei einem Kampf ein schwarzes Schiff involviert sein (oder die Royal Navy), so findet auch hier der Kampf in bekannter Form statt (die Angriffe und weitere Informationen geben die gezogenen Piratenkarten). Für das schwarze Schiff / Royal Navy würfelt ein weiterer Spieler.


Ich hoffe, ich konnte helfen...

Tschauiiii

KK

[Updated on: Tue, 31 January 2006 11:30]

      
    
Previous Topic:Einige Regel Fragen
Next Topic:Wozu hat der Pirat Segelstärken usw.???
Goto Forum: