Five Tribes Five Tribes

Forums

Search
Forums » Das Geheimnis der Abtei - Deutsch » Vorschläge: Errata, Ergänzungen & Variationen
Show: Today's Posts 
  
AuthorTopic
*player113764
Junior Member

Posts: 3
Registered:
June 2005
  Vorschläge: Errata, Ergänzungen & Variationen Mon, 06 June 2005 01:43
Hallo Spieler und Days Of Wonder Mitarbeiter!
Hallo Leute!

Ich bin verhältnismäßig neu dabei und mag "Das Geheimnis der Abtei" wirklich sehr. Mitunter stöberte ich bereits durch das Internet, um Tips, Anregungen usw. für das Spiel zu finden.
Dabei bin ich auf einige Ergänzungen gestoßen.
Des Weiteren habe ich im Regelwerk ein paar kleine Fehlerchen entdeckt, vielleicht nicht uninteressant für die nächste Drucklegung.
Und dann sind mir noch ein paar Variationen eingefallen (oder ich habe sie im Internet gefunden), die man mal ausprobieren kann.
Genug der Vorrede, kommen wir zum Wesentlichen:
(Erratapunkte und Ergänzungen sind fett geschrieben)


ERRATA:

Notizbuch, Kästchen "Begegnung" (beide Seiten):
"Sollte dein Zug in einem Raum enden, in dem sich schon ein anderer Mönch befindet, musst du einem (und nur einem) der anwesenden Mönche eine Frage stellen."

Messekarten:
Es heißt "Ereigniskarte", nicht "Aktionskarte".

Seite 2, Spielvorbereitungen, fünfter Punkt:
Es heißt "Schreibzimmer", nicht "Schreizimmer" (übrigens eine lustige Sinnverkehrung...)

Seite 3, Spielvorbereitungen, erster Punkt:
"... Verdächtigenkarten werden verdeckt an die entsprechende Stelle in der oberen Ecke...".

Seite 3, Spielvorbereitungen, fünfter Punkt:
"... in die beiden Beichtstühle."
...
"(siehe "Räume der Abtei - Beichtstuhl")."

Seite 5, Beichtstuhl (Confessorium), Absatz 3:
"Danach musst du die Farbe des Würfels in die Farbe deines Mönches ändern, um so zu zeigen, dass du der letzte Spieler bist, der gebeichtet hat.

Seite 7, Buße, erster Absatz:
"Ein Spieler, der durch einen zweiten Mönch beim Durchsuchen dessen Zelle erwischt wird oder der eine falsche Anschuldigung macht, muss dafür Buße tun."


ERGÄNZUNGEN:

Seite 3, Spielvorbereitungen, Punkt 5:
"... die zuletzt gebeichtet haben. (siehe "Räume in der Abtei - Beichtstuhl"). Zeigen beide Würfel die gleiche Farbe, wird einer erneut geworfen, bis zwei unterschiedliche Mönche feststehen."

Seite 4, Ein Spielzug, 1. Verschieben der Messeglocke:
"Bist du der Startspieler, schiebe ab deinem zweiten Spielzug als aktueller Startspieler die Messeglocke eine Position auf der obersten Messekarte weiter (...).
Wenn sich die Glocke schon auf der eingekreisten 4 befindet, endet der Spielzug sofort. Läute sofort zur Messe..."

Seite 5, Zellen (Cellula):
"... nur eine Mönchsfigur zur Zeit stehen. (siehe "Buße", Seite 7). Ausnahme: Nur der Besitzer der Zelle kann diese betreten, wenn schon ein anderer Mönch sich darin befindet. In diesem Fall "erwischt" er die schon anwesende Mönchsfigur beim Durchsuchen der Zelle und schickt diese sofort zur Buße in die Kapelle (Ecclesia). Es werden keine Fragen gestellt und beantwortet. Die gezogene Verdächtigenkarte wird an den Besitzer der Zelle zurückgegeben. Ist diese bereits nicht mehr vorhanden (weil ein anderer Spieler diese durch den Beichtstuhl oder die Zelle des Betroffenen erlangt hat), muss der erwischte Spieler dem Besitzer der Zelle eine andere Verdächtigenkarte geben (wenn er noch mindestens eine hat)."

Seite 7, Enthüllungen:
...
Eine bereits bekannte Enthüllung darf nicht noch einmal gemacht werden (aber durchaus eine eindeutige gegenteilige Enthüllung). Eine Ausnahme bildet hier die Ereigniskarte "Inquisitor".


VARIANTEN:

* Endlicher Spielablauf: Wird die achte Messe ("Completae") beendet, ohne dass der Täter durch eine richtige Anschuldigung überführt wurde, endet das Spiel sofort und keiner hat gewonnen (alternativ kann trotzdem eine Punktewertung erfolgen).
(Eigentlich schon eher eine Ergänzung zu Punkt 3 der Messe)

* Jede falsche Enthüllung gibt -2 Punkte. Dadurch wird verhindert, dass sich ein Spieler bei Charakteristika mit nur zwei Möglichkeiten einen "sicheren Punkt" verschaffen kann (richtige Enthüllung +2, falsche Enthüllung -1, = +1).

* Die Fragen an Mitspieler werden "zugeflüstert". Hierzu werden diese am besten auf einem Zettel notiert und zugeschoben. Die Antwort, wenn eine gegeben wird, wird ebenso auf dem Zettel notiert. Nur der Fragesteller und der Antwortgeber dürfen den Zettel einsehen.

* Auch das Zeigen der Verdächtigenkarten im Sprechzimmer kann auf eine geheime Botschaft (auf einem zugeschobenen Zettel) erfolgen.

[Updated on: Mon, 06 June 2005 16:43]

      
*player113764
Junior Member

Posts: 3
Registered:
June 2005
Re:Vorschläge: Errata, Ergänzungen & Variationen Mon, 06 June 2005 16:47
Beim genaueren Lesen meines Beitrages und der englischen Fassung der Regeln sind mir zum einen weitere zu korrigierende Punkte aufgefallen, zum anderen war meine Ergänzung zu den "Zellen" nicht ganz korrekt.
Die Punkte sind nun entsprechend ergänzt und korrigiert.

Cheers

Timo
      
    
Previous Topic:zusätzliche Karten
Next Topic:Fragen über Fragen
Goto Forum: