Ticket to Ride Europe 15<sup>th</sup> Anniversary Ticket to Ride Europe 15<sup>th</sup> Anniversary

Forums

Search
Forums » Sonderthemen » Dark Island
Show: Today's Posts 
  
AuthorTopic
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Dark Island Thu, 12 May 2005 15:17
und hier ein kleiner Anfang:

Es war ein stürmischer Herbsttag. Sam konnte die Wellen sehen, konnte sehen wie sie gegen die Felsen schlugen. Wie lange war sie jetzt nicht mehr draußen gewesen? Ein Monat, vielleicht auch zwei? Sam hatte jedes Zeitgefühl verloren. Sie wurde gefangen gehalten. Auch wenn die Ärzte nur ihr Bestes wollten und ihr Vater sich nur Sorgen machte, sie selbst fühlte sich wie eingesperrt. Man hatte ihr das Schwimmen verboten, das war das Schlimmste überhaupt. Ihr Bein war schon fast ganz verheilt, doch ihr Vater weigerte sich, sie nach draußen zu lassen. Traurig legte sie sich wieder auf das Sofa, das sie so verfluchte. Wenn sie doch nur wieder schwimmen könnte... Manuel kam in ihr Zimmer, er langweilte sie nur noch. Früher einmal war sie fast jeden Tag mit ihm Tauchen gewesen, sie hatte ihn geliebt. Doch das war einmal. Kein Wasser, keine Liebe. "Samantha?"fragte Manuel. "Was denn?" die versuchte angestrengt fröhlich zu tun, doch Manuel bemerkte ihre genervte Art. "Kann es sein das du nur dich und das Wasser liebst?" fauchte Manuel. "Kann schon sein", sagte Sam in einem Ton, den sie schon wenige Minuten später zutiefst bereute.

So das war erst mal ein ziemlich kleiner Anfang, nachher kommt mehr!
lg, DarkAngel1000
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Fri, 13 May 2005 09:23
Der Stil gefällt mir sehr gut! Direkter Einstieg und schon ist man voll drin. Da wurden jetzt einmal viele Fragen aufgeworfen und ich bin schon auf den nächsten Happen gespannt.

P.S.: Sollen wir unsere Meinung einfach direkt unter die Geschichte posten und Du mast ein neues Thema für jeden Teil? Oder sollen wir einen Geschichten- und einen Meinungs-Thread machen?
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Mon, 16 May 2005 16:14
Hi, macht das wie es euch gefällt... Ich hätte auch nichts dagegen wenn ihr es einfach hier reinschreiben würdet...
Sorry, dass ich solang nichts geschrieben habe, aber ich war weg und heute muss ich noch was für die schule machen...
vielleicht schaff ich's noch heute abend, mal sehen...
lg, DarkAngel
      
Optimus
Senior Member
T2R Nation Cup 2006 Winner

User Pages
Posts: 279
Registered:
December 2004
Re:Dark Island Tue, 17 May 2005 13:38
Du schreibst wirklich super. Ehrlich gesagt hast du meine Erwartungen weit übertroffen Very Happy .Ich bin zwar keine Leseratte aber ich werde wieder kommen.

[Updated on: Tue, 17 May 2005 13:39]

      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Tue, 17 May 2005 22:04
Lass Dir Zeit - gut Ding brauch Weile Wink
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Wed, 18 May 2005 16:32
Eine Fortsetzung Razz :

"Gut! Schön, dann geh doch! Geh zu deinem geliebten Wasser! Und glaub ja nicht, wenn der nächste Hai kommt, der nur darauf wartet dein angeschlagenes Bein fressen zu können, das ich dich dann noch rette. Und glaub auch nicht, das ich noch da sein werde, wenn du mich mal brauchst. Vielleicht liebst du das Wasser, doch das Wasser liebt dich nicht! Vergesse das nicht. Ich gehe jetzt." Mit diesen Worten ging Manuel wieder aus dem Zimmer. Das war das letzte Mal, dass Sam ihn sah. Doch sie vermisste ihn nicht. Das einzige was sie noch vermissen konnte, ist das Wasser. Ihr Vater bemerkte, das es so nicht weiter gehen konnte und sagte eines Tages zu ihr: "Von mir aus kannst du ans Meer, aber du musst mir versprechen, das du nicht schwimmen wirst, ok?" Sam überlegte, sie war 22, normalerweise musste man in diesem Alter keine Befehle mehr von dem Vater mehr entgegen nehmen. Sie sagte: "Ich verspreche das ich nicht schwimmen werde, aber ich werde ins Wasser gehen." Damit war ihr Vater wenn auch nur wiederwillig einverstanden. Am späten Nachmittag wollte Sam losgehen. Seit Monaten freute sie sich wieder auf etwas. Sie würde ihr Wasser wieder sehen, ihre Bucht, ihre Felsen, ihre Wellen. Zum Abschied sagte ihr Vater ihr nocheinmal, sie solle vorsichtig sein. Doch Sam dachte garnicht daran, irgendwo vorsichtig, sie war schon immer sehr mutig gewesen, zu mutig besonders im Wasser. Doch was konnte sie verlieren? Nichts. Wer nichts hat kann auch nichts verlieren. Der gelblich schimmernde Strand war bis jetzt immer ihr bester Freund gewesen. An diesem Abend waren die Wellen hoch und das Wasser lud ein. Ein perfekter Tag zum Surfen. Doch Sam's Brett wurde wie ihr Bein beim Haiangriff zerstört. Sie stellte sich ins Wasser und auf einmal konnte sie nicht anders, sie wurde mitgerissen, sie musste einfach losschwimmen...

Morgen geht's weiter,
freu mich schon auf Kommis
lg, DarkAngel1000
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Thu, 19 May 2005 13:14
Was für ein trotziges Mädel diese Sam Wink

Diesmal hast wahrscheinlich nicht so viel Zeit gehabt? Trotzdem wieder ein schöner Stil, den Du auf jeden Fall beibehalten solltest.

Ich weiss - man sollte keine Fragen stellen, aber ich bin doch so neugierig: wie schlimm ist die Verletzung eigentlich? Hmm - wird sich wahrscheinlich noch aufklären.

Weiter so Thumbs Up Pirate

[Updated on: Thu, 19 May 2005 13:16]

      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Thu, 19 May 2005 15:42
hi,
wieso? fragen find ich gut Laughing
am anfang steht glaub ich auch sowas wie "das bein ist schon fast ganz verheilt und bla"
nur das ihr Vater und Manuel sich nun mal viel zu viel Sorgen machen Very Happy
naja Manuel ist ja nur so kurz in der Vorgeschichte gewesen...
aber vielleicht kommt er ja noch wieder???
Und der Vater???
Wie lange lässt sich Sam das noch gefallen???

Das was ich bis jetzt geschrieben habe, gehört alles noch zur (etwas langen) Vorgeschichte...
Aber schön wenn's euch gefällt, ich hab auch schon mal ne' andere geschichte geschrieben, die heißt Leike...
Hätte aber trotzdem nicht geglaubt das es euch so gut gefällt,
weil das eher son Hobby von mir ist, und mir noch nie einer was dazu gesagt hat, den ich nicht schon länger kenne (ist ja klar das meine Freunde eher was Gutes sagen) Very Happy

lg, DarkAngel, fortsetzung eventuell noch heute, sonst morgen

[Updated on: Thu, 19 May 2005 15:57]

      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Thu, 19 May 2005 15:52
No Message Body

[Updated on: Thu, 19 May 2005 15:57]

      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Sat, 21 May 2005 09:39
Mit Deiner Erlaubnis würde ich die Geschichte gerne auf meiner Webseite zusammentragen, damit man sie auch auf einmal lesen kann. Natürlich mit Copyright Vermerk und Link zum Forum ...
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Sun, 22 May 2005 17:06
ja klar, kannst du ruhig, morgen geht's dann wirklich weiter, hatte am Wochenende nur so viel Sress... Sad
lg, DarkAngel
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Mon, 23 May 2005 16:40
Eine Fortsetzung:

Ihr wurde klar was sie so vermisst hatte, es war nicht das Wasser, oder die Liebe, nein es war das Gefühl von grenzenloser Freiheit. Und ihre Liebe zu Manuel kam wieder. Doch jetzt war es zu spät, er war weg, wieso sollte er denn jetzt auch noch wiederkommen? Sie hatte ihn behandelt wie Dreck. Jetzt tat es ihr leid... Erschrocken stellte sie fest, das es schon sehr spät war und sie schnell zurückschwimmen musste damit ihr Vater nicht merken würde, das sie das Versprechen gebrochen hatte. Am Strand angekommen trocknete sie ihre Haare und fühlte sich wie neu geboren. Es war nicht schwer, sie würde ihren Vater einfach anlügen, sonst würde er ausflippen. Schließlich leben da draußen Haie. Vor Haien hatte Sam aber keine Angst mehr. Seitdem sie angegriffen worden war, hasste sie die Haie so sehr, dass sie keine Angst mehr vor ihnen haben konnte. Wieder in ihrem Zimmer in der kleinen Srandhütte ihres Vaters fühlte sie sich schlecht. Sie hatte ihren Vater angelogen, sie hatte das Versprechen gebrochen. Doch sie konnte es ihm nicht sagen, dann würde sie nie mehr an den Strand gehen dürfen. Nein! Lieber sterben als das Risiko einzugehen. Und sie schlief etwas glücklicher ein, denn sie hatte endlich wieder etwas auf das sie sich freuen konnte, etwas für das es sich lohnt überhaupt aufzustehen. Sie dachte an morgen, an das Wasser. Vielleicht konnte sie auch irgendwo ein Surfbrett herkriegen. Oder sie würde einfach wie heute schwimmen, auch gut, hauptsache sie könnte die Freiheit spüren, die sie so lange nicht spüren durfte...

lg, DarkAngel
hoffe mal das es euch gefällt
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Mon, 23 May 2005 16:43
Ps: Rangerer, wie heißt denn deine Website?
Würd mich auch mal interessieren, ist da noch mehr oder ist die extra für die geschichte???
lg, DarkAngel
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Tue, 24 May 2005 10:48
Applaus Thumbs Up schön - dieser Teil gefällt mir bis jetzt am besten. Vermutlich liegt das daran, daß Sam wieder Gefühle zeigt (zu Manuel) - da bin ich wohl hofflungsloser Romantiker Wink

P.S.: Meine Website ist www.rangerer.at, aber da sind eigentlich nur Unterlagen zu meinem Studium drauf. Ausserdem findet man dort die "Erweiterten Zielkarten". Sonst ist nichts besonderes drauf.

Addendum: Nun ist was besonderes drauf Wink
Dark Island

[Updated on: Tue, 24 May 2005 11:39]

      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Tue, 24 May 2005 20:22
Noch ne' Fortsetzung *g*:

Am nächsten Morgen erwchte sie früh. Sam hatte noch viel vor. Ihre neue gute Laune machte ihren Vater misstrauisch. "Hilfst du mir heute im Garten Sam?", fragte Jack, ihr Vater als sie gerade ihre Sachen für den Strand zusammensuchte. "Nein, heute nicht", sagte sie. "Ich gehe wieder an den Strand. "Übertreibe es nicht", meinte Jack. "Dann werde ich den Ostgarten wohl oder übel alleine fertig machen müssen, schade." Ostgarten?, dachte Sam. Dann werde ich nicht schwimmen können, ohne das Jack es vom Ostgarten aus beobachten könnte. Oder... Auch wenn es gefährlicher ist, ich könnte auch einfach in einer anderen Bucht schwimmen. In den anderen Buchten waren aber so viele Gefahren, das wenn Jack Samantha dort entdecken würde, sie nie wieder auch nur in die Nähe eines Strandes dürfte. Doch dann dachte Sam: "Ich muss mich nicht mit 22 von meinem Vater rumkommandieren lassen, ich komme auch gut alleine klar! Ich werde einfach gehen und gar nicht mehr wiederkommen, ich gebe meine Zukunft und meine Freiheit doch nicht auf..." Mit einer Wut auf alles und noch vielen anderen Gefühlen, wie der Drang endlich zu schwimmen, setzte sich Sam an ihren Schreibtisch und schrieb einen Brief:
Lieber Jack,
ich möchte dir hiermit mitteilen, das ich keine Lust mehr habe, mich von irgendjemandem einsperren zu lassen. Ich will auch nicht das alle immer sagen, sie wollen mein Bestes, wenn nur ich allein weiß, was mein Bestes überhaupt ist, nämlich das Meer. Du hast mir solange meine Freiheit genommen, dass ich schon fast nicht mehr wusste was das noch ist. Gestern beim Schwimmen (ja, ich bin geschwommen, obwohl ich versprochen hatte es nicht zu tun!) wusste ich wieder was Freiheit ist. Ich will das nicht noch einmal vergessen. Ich gehe jetzt also, ich habe ja eh nichts zu verlieren, auch nicht in der gefährlichen Bucht, such mich nicht, denn ich werde weg sein. Für immer...

deine Tochter Samantha Nightmare

Sam klebte einen Umschlag so zu, wie es ihre Mutter Judith immer getan hatte. Sie konnte sich noch gut an den Tag erinnern, an dem Judith gegangen war. Ihre Worte waren: "Such mich nicht, ich werde da sein, wo du nie hinkommen wirst, dort wo die Freiheit einen hinführt." Samantha schrieb die gleichen Worte unter ihren Brief, sie wusste plötzlich wie ihre Mutter sich gefühlt haben musste, gefangen von Jack.
Sam sah ihren Vater ein letztes Mal an. "Viel Spaß beim Strand", rief er ihr hinterher. Ja, den würde sie haben. Sie fühlte sich schwer, als sie die Hütte hinter sich ließ. Zweifel quälten sie, sie konnte immernoch zurückgehen, den Brief weglegen uns so tun als wäre nichts geschehen. Doch sie wusste das sie Veränderung brauchte, sie brauchte ein ganz neues Leben und vielleicht, ja vielleicht würde sie sogar ihre Mutter dort wiederfinden, wo die Freiheit einen hinführt.
Auf dem Weg zur einzigen Bucht, bei der ihr Vater sie mit Sicherheit nicht finden würde, der Westbucht, dachte sie noch lange über den Satz ihrer Mutter nach. Bei der Bucht spürte sie noch ein anderes Gefühl, das lange in ihr geschlummert hatte. Angst. Einfach nur Angst. An diesem Tag sah Sam ein, das es mehr gab als das Meer. Doch sie suchte Trost beim Schwimmen, wie sooft auch früher schon. Sie suchte den ewigen Moment, wenn man sich mit dem Wasser verbunden fühlt. Es gab nur keinen Weg mehr ih noch zu finden. Sam schwamm wieder weit hinaus, ohne auf die Zeit zu achten. Ohne auf eine Zukunft, die es nie geben würde zu achten. Sie ließ alles hinter sich, nicht nur das Ufer. Manuel, Jack, ihre Träume und ihre Vergangenheit. Was sie dafür erwartete wusste niemand. Sie schwamm, tauchte, schwamm... Bis es tiefe Nacht war und sie nichts mehr sah. Langsam spürte sie das sie vollkommen verloren war, sie sah nurnoch die leere, schwarze Welt, die sich vor ihr ausstreckte. Nichts als das Wasser das sie einmal geliebt hatte, nur nachts. Sie war nicht mehr frei, sie war wieder gefangen. Gefangen in einem großen, schwarzen Loch aus dem es kein Entkommen mehr gab. Sam ließ los. Sie hörte auf zu schwimmen. Das letzte was sie in dieser Nacht spürte, war wie sich eine Welle über ihrem Kopf auseinander bewegte...


PS: Geht noch viiiieeel weiter, nicht das ihr denkt das jetzt Schluss wäre, das ist alles immernoch die Vorgeschichte Smile
an rangerer: Ich find das cool wie du das auf deiner Website gemacht hast, mit der Geschichte, ich schreib es noch extra drüber wenn das 1. Kapitel anfängt, damit du weist wann die Vorgeschichte aufhört Rolling Eyes
Noch ne' Frage: Dieses Bild da rechts oben in der Ecke, bist du das??? *Ich bin ja sooo neugierig* Twisted Evil
ok, weiter geht's morgen oder so...
Kann auch schon verraten wie das 1. Kapitel heißt: 3 Tränen
lg, DarkAngel1000
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Wed, 25 May 2005 20:28
Spieler67204 schrieb am Tue, 24 May 2005 20:22

PS: Geht noch viiiieeel weiter, nicht das ihr denkt das jetzt Schluss wäre, das ist alles immernoch die Vorgeschichte Smile


Wenn die Vorgeschichte schon so lange ist wie lange wird dann erst die Geschichte sein? Auf jeden Fall ist und bleibt es spannend und ich bin bei jedem Stückchen wieder überrascht welche Wendung die Geschichte gerade nimmt.

Ob das Weglaufen wohl wirklich was bringt? In der Realität wohl kaum, aber in Deiner Geschichte ist ja alles möglich und nur deine Phantasie definiert die Grenzen Wink

Spieler67204 schrieb am Tue, 24 May 2005 20:22

an rangerer: Ich find das cool wie du das auf deiner Website gemacht hast, mit der Geschichte, ich schreib es noch extra drüber wenn das 1. Kapitel anfängt, damit du weist wann die Vorgeschichte aufhört Rolling Eyes


Freut mich wenns Dir gefällt Wink Auf jeden Fall ist das eine Geschichte, die ich gerne auf meiner Webseite konserviere!

Spieler67204 schrieb am Tue, 24 May 2005 20:22

Noch ne' Frage: Dieses Bild da rechts oben in der Ecke, bist du das??? *Ich bin ja sooo neugierig* Twisted Evil


Ja - das bin wohl ich Wink Eines der wenigen Photos von mir, daß ich ganz gut finde und genau aus diesem Grund ist es auch auf der Website - immerhin find ichs angenehmer, wenn man den gesehen hat, der die Seite verbrochen hat Wink

3 Tränen ist ja ein schräger Titel! Bin schon sehr gespannt, warum das erste Kapitel so heissen wird! Du musst ja schon eine richtige Plot-Line haben, da Du so genau über die Zukunft von Dark Island bescheid weisst ...

Dein treu ergebener Fan Wink
Roland

[Updated on: Wed, 25 May 2005 20:29]

      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Thu, 26 May 2005 16:16
Ich find das Foto auch gut! *grinzzz*
So noch ne' Fortsetzung:

Sam konnte ihre Mutter sehen, sie trug ein viel zu langes weißen Seidenkleid. War dies der Himmel? War sie tot? Judith legte ein weißes Tuch auf Sam's Stirn. Es fühlte sich kühl und nass an, wie alles andere auch. War der Himmel für Sam aus Wasser? Eins konnte sie nicht verstehen, die Dunkelheit in der Sam ertrunken war, war nicht fort, nein sie war immernoch da. Es schien noch dunklerer als zuvor. "Judith?", fragte Sam leise. Es kam keine Antwort. Die weiße Frau verschwand und Manuel erschien. Er sprach auch kein Wort, er kümmerte sich nur um Sam's Wunden. "Manuel? Manuel, sag doch was!" Nichts. Nicht das kleinste Geräusch, alles war totenstill. Und alles war schwarz. Auf einmal kam eine ganze Armee von weiß gekleideten Männern hinter einem Busch hervor. Manuel ging und die Männer kamen immer näher. Sie sahen anders aus, anders als alle Männer die Sam bis jetzt gesehen hatte. "Wie heißt du?", fragte einer der Männer. "Samantha Nightmare", sagte Sam. "Weißt du, wir mögen Leute die in unsere Welt eindringen nicht besonders, also was war der Grund, das du kommen wolltest?", fragte ein anderer Mann. "Ich WOLLTE sicher nicht zu euch kommen, ich bin ertrunken, in der Westbucht, was ist das überhaupt für eine Frage, ich bin ganz sicher nicht freiwillig hier!", sagte Sam.
"Aber du bist freiwillig zur Westbucht gegangen um zu schwimmen?"
"Ja!"
"Und du hast dich frei gefühlt, hast alles losgelassen?"
"Ja, aber..."
"Na gut, wenn du schon mal hier bist... Obwohl wir keinen neuen Mitbewohner wollten, denn das schon mal ziemlich falsch gelaufen, kannst du bleiben! Aber du darfst niemanden von diesem Ort erzählen, hm du wirst auch keine Gelegenheit mehr dazu haben."
Die weißen Männer nickten alle im Takt, als ob sie Stunden dafür geübt hätten.
"Aber ich will gar nicht hierbleiben, ich hatte auch gar nicht vor hierher zu kommen!", protestierte Sam.
"Du hast keine Wahl!"
"Genau..."
"Niemand, der einmal hier ist, kommt hier jeh wieder weg, außer eine!"
"Ja, niemand außer eine..."

"Meine Mutter.", sagte ein anderer Mann, der gerade erst dazugekommen war, er war ganz in Rot. "Mein Name ist Mark, Mark Sheffield. Ich komme auch von oben."
Sam war ein wenig verwirrt. Wie redete er über ihre Welt?
"Ja ich weiß wie du jetzt denkst, er war auch mal meine Welt. Und auch ich bin hier nicht freiwillig. Nur das meine Mutter einen froßen Fehler gemacht hat, sie hat anderen von diesem Ort berichtet, und jetzt darf keiner rein, geschweigedenn raus.", sagte Mark.
"Wem hat sie von dem Ort berichtet?"
"Ihren damaligen Mann, aber von ihm ging keine Gefahr aus, er hat die Nachricht sowieso nicht verstanden."
"Und wo ist sie jetzt?"
"In unserem Sicherheitsgefängnis, sie wollte fliehen, hat es aber nicht geschafft."
"Und warum? Was hat sie Schlimmes getan? Sie hat diesen Ort doch gar nicht verraten, oder?"
"Ich bin mir nicht sicher, wie bist du zum Beispiel hierher gekommen, normalerweise ist dieser Ort nur von Leuten, die von ihm wissen betretbar..."
"Ich wollte nicht hierher, wie schon gesagt!"
"Nur weil du nicht wolltest, heißt das noch lange nicht, das du nicht vorher von diesem Ort gewusst haben könntest, aber lass uns später weiter darüber reden, ich muss jetzt gehen!"
Und wo soll ich hin?", frage Sam unsicher. Hier war alles so anders, es war dunkel, kalt, sie lebte unter Wasser, konnte atmen, die Menschen trauten ihnen nicht und sie traute ihnen nicht. Doch sie musste sich auf ein Leben hier einstellen und ohne es zu wissen, fühlte sie sich noch viel mehr gefangen, als bei iherm Vater, obwohl sie machen durfte was sie wollte. Naja, fast. Sie folgte den weißen Männern, die sie als ziemlich nervend empfand. Dieso führten sie zu einen großen, auch weißen Haus. Wir zeigen dir dein Zimmer, sagte einer von ihnen. Die anderen bemühten sich höflich zu sein oder ignorierten sie ganz einfach. Keiner mochte sie wirklich, so schien es Sam. Wo war sie hier hingeraten? Sie wollte weg. Noch viel mehr weg, als weg von ihrem Vater. Sie nahm sich vor, später Mark zu suchen, um mehr über das Leben hier und über die Frau, Marks Mutter herauszufinden. Endlcih waren die weißen Männer weggegangen, Sam war alleine und konnte wieder in Ruhe nachdenken. Ihr Zimmer war nicht einmal annähernd so gut, wie sie es sich vorgestellt hatte. Es bestand aus einem altmodischen Bett, einem halb kaputten Schrank, einer Kommode und einem Schreibtisch. Die Wände waren aus Glas, was beid er Dunkelheit jedoch reichlich wenig brachte. Sie sehnte sich nach dem Strandhaus ihres Vaters zurück. Langsam schlief sie ein. Tränen verbreiteten scih auf ihrem Kopfkissen, sie wollte nie mehr aufwachen...

Nochmal eine etwas längere Fortsetzung für meinen treu ergebenen Fan Laughing
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Thu, 26 May 2005 16:18
Ps: Die Vorgeschichte ist jetzt zuende, das erste Kapitel fängt beim nächsten dann an...
lg, DarkAngel1000
      
der_armine
Member

Posts: 91
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Fri, 27 May 2005 14:49
Ich wollte mich auch mal zu wort melden.
Deine Story gefällt mir sehr gut. Ich bin auch schon immer auf die Fortsetzung gespannt.Hast du schon eine Grobe ahnung wie lang die Geschichte insgesamt werden soll?
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Sun, 29 May 2005 10:22
Prima - wieder eine sehr schöne Fortsetzung ...

Sobald ich wieder zuhause bin werd ich den Teil dann auch integrieren. Was es nun mit dieser Unterwasserwelt auf sich hat? Klingt sehr futuristisch Wink Wie die wohl die Einrichtung für ihr Zimmer dort runter gebracht haben - bzw. die Hausbauerei? Wie bleibt das Wasser über ihnen? Natürlich, oder künstlich angelegt - da wirst du uns viel zu erklären/erzählen habe Wink

P.S.: Jetzt bin ich richtig neugierig --- gibts von Dir auch ein Photo online? Ich hab jetzt ein "Bucht-Photo" auf die Dark Island Seite gestellt - ein Photo von Dir wäre auch ganz nett (und außerdem interessierts mich *g*).
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Sun, 29 May 2005 17:46
nee, hab kein Foto on (leider)
Also ein paar Kapitel wird die Geschichte schon lang werden...
Die leben ja im Moment (nicht zu viel verraten) noch ganz unter Wasser...

Ne' Fortsetzung:

1. Kapitel 3 Tränen:
Eine Träne fiel auf den Marmortisch. Nicht auch noch Sam! Sam, meine kleine Sam. Jetzt habe ich niemanden mehr. Wieso tut sie mir das an? Erst ihre Mutter und dann auch noch sie. Was habe ich bloß falsch gemacht??? Ich habe sie immer geliebt. Mich um sie gekümmert. Sie war nie dankbar, immer nur bedrückt und wollte schwimmen... Jack fing an das Wasser zu hassen, genauso wie den Satz "Dort wo die Freiheit einen hinführt"! Dort war Sam jetzt also. Und ihre Mutter auch. Vielleicht werden die beiden sich wiederfinden? Vielleicht war Judith auch schon wieder verheiratet? Jack war am verzweifeln. Er hatte nur für Sam gelebt, für sie und vorher für ihre Mutter. Er musste sie einfach wiederfinden. Dann wurde er wütend, auf sich und auf Judith und Sam. Sie hatten alles kaputt gemacht! Waren sie denn nicht glücklich gewesen? Vor Eifersucht wurde Jack fast krank. Er wollte sie wieder! Koste es was es wolle! Und selbst wenn er sie einsperren würde...
Währendessen versuchte sich Sam krampfhaft einzuleben. Sie versuchte Mark auf dem Gelände des weißen Hauses zu finden. Seit zwei Tagen hatte sie nichts mehr gegessen. Wenn das hier die Freiheit ist, dachte sie, dann wollte sie in den kleinsten Käfig den es gibt. Stunden später fand sie Mark, er stand bei den weißen Leuten, die sie gestern schon begleitet hatten. Sie schienen Mark auch nicht besonders zu mögen, aber wenigstens wurde er in ihrer Gemeinschaft aufgenommen.
"Hallo Mark!" Sam stellte sich vorsichtig vor ihn, ohne die vernichtenden Blicke der weißen Männer zu beachten.
"Hi Sam! Hier, das ist mein Cousin Oli, er kommt auch von oben."
Oli war einer der weißen, der einzige der Sam nicht ganz so blöd vorkam. Schnell merkte sie, das Oli und Mark ihre eigene Truppe bildeten, und sie, falls sie überhaupt irgendwo angenommen werden würde, zu ihnen gehörte.
"Hi! Samantha oder?", fragte Oli.
"Ja", Sam war sich sicher, sie hatte zwei Freunde gefunden, die diesen Ort wenigstens ein bisschen erträglich machen könnten.
"Ich muss dann auch mal, arbeiten, wisst ja... Die Pflicht..."
Oliver ging. Jetzt waren Sam und Mark allein.

PS: Hab das Foto mit der Insel und Sonnenuntergang und so schon gesehen... Hab ich jetzt als Hintergrund Smile
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Tue, 31 May 2005 17:51
Rangerer, du machst ja ein richtiges "working with the text" Very Happy

Und weiter geht's:
"Und? Wie geht's so?", fragte Mark.
"Wenn ich ehrlich bin - schlecht! Ich komme mir dumm vor, am liebsten würde ich einfach wegrennen."
"Nur das du nicht kannst!"
"Eben..."
"Hast du Lust mit mir essen zu gehen? Gleich nebenan wohne ich mit meinem Cousin. Ich denke mal du hast noch viele Fragen, hab ich Recht?"
"Oh ja gerne. Ja, du hast Recht." Sam lächelte. Mark war viel netter als alle anderen Männer die sie kannte. Er verstand sie, oder versuchte es wenigstens. Manuel hatte ihr manchmal noch nicht einmal zugehört. Sie ging mit ihm mit in seine Wohnung.
"Hey, wird es hier eigentlich nie hell?" Sam war neugierig, obwohl sie wusste das sie diesen Ort immer hassen würde.
"Ja klar wird es hell, es ist gerade mitten in der Nacht, du hast den Tag total verschlafen, da ist es klar, dass du nicht so viel vom Licht mitbekommen hast."
"Ich habe eine Frage, wer war deine Mutter? Wollte sie hier sein? Weshalb ist sie hierher gekommen?"
Mark wurde nachdenklich. "Alles was ich weiß ist, dass sie freiwillig hierher gekommen ist, sie wollte nämlich von ihrem alten Mann weg, sie wollte Freiheit. Doch später hatte sie eingesehen, das es wichtigeres gibt. Sie wusste die Freiheit, die sie die ganze Zeit über gehabt hatte, nur nicht zu schätzen. Dann wollte sie ausbrechen, wurde aber an der Wasseroberfläche von den Grenzarbeitern gefasst. Dann wurde sie ins Gefängnis von Dark Island geschleppt. Dort ist sie jetzt schon 4 Jahre." Mark stoppte. "Aber lass uns jetzt essen!"
"Mark, bitte lenk jetzt nicht ab. Ich weiß das es schwer für dich ist, darüber zu reden, aber bitte lenk nicht ab."
"Du kannst gar nicht wissen, wie schwer das für mich war. Erst stirbt mein Vater, dann haut meine Mutter ab und dann? Aber du hast keine Ahnung, wie denn auch..."
"Ach nein? Meine Mutter hat uns verlassen, als ich 6 Jahre alt war und jetzt muss ich auch noch ohne meinen Freund und meinen Vater hier eingesperrt leben. Aber du hast natürlich Recht, ich kann das nicht nachvollziehen."
Sam stand auf. Sie hatte Tränen in den Augen.
"Ist das dein Ernst?", fragte Mark.
"Seh' ich so aus als würde ich lügen? Traust du mir das zu?"
"Nein, natürlich nicht, wieso solltest du denn auch lügen, Sam es tut mir leid. Bitte setz dich wieder, du kannst mich alles fragen, ich..." Mark starrte sie regelrecht an. "Ich vertraue dir! Das ist mein Ernst. Aber... Es ist wirklich verdammt schwer... Meine Mutter hatte vor meinem Vater schon einmal einen Mann, sie verließ ihn mit einer Botschaft, wie man zu diesem Ort gelangen konnte. Doch sie war sich sicher, dass ihr Mann niemals kommen würde. Sie hinterließ die Botschaft für ihre Tochter. Sie war zwei Jahre älter als ich und ich sah sie nur einmal. Als ich dann vier Jahre alt war, ist meine Mutter mit meinem Vater hierher gegangen, sie hatte ihren Mann und ihre Tochter einfach so verlassen, die beiden sollten nie erfahren, dass es mich und meinen Vater gibt. Fünf Jahre lang, seit ihre Tochter ein Jahr alt war, führte meine Mutter ein Doppelleben und jetzt - jetzt hat sie wahrscheinlich beide Familien enttäuscht...
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Wed, 01 June 2005 13:32
Hoffentlich ist mein "working" nicht zum Nachteil des Textes Wink

Auf jeden Fall ist und bleibt die Story spannend und die Stückchen sind genau das, was ein gestresster Student sich ohne große Gewissensbisse einverleiben kann ...

Keep up the good work Thumbs Up

P.S.: Gesaltungswünsche und Textveränderungen (z.B. Erklärung der Story) für die Webseite nehme ich natürlich auch gerne an ...

P.P.S.: Das Dark Island Photo stammt übrigens von einem Urlaub auf Rab 2004 Wink
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Wed, 01 June 2005 15:59
Very Happy
nene, dein "Working" ist nicht zum Nachteil des Textes.
Ich find das richtig gut, wie du das auf deiner Website gemacht hast, also hab ich auch nicht wirklich Verbesserungsvorschläge oder sowas...

So ich muss mich jetzt mal mit nem kleinen zug um zug Spielchen inspirieren lassen... Smile

Und dann Hausaufgaben (der gestresste Schüler Laughing )
ich mach dann wahrscheinlich morgen/übermorgen weiter!

Vorfreude ist ja eh die Schönste Razz
lg, Kris (DarkAngel1000)
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Sat, 04 June 2005 12:57
und hier die Fortzetzung:

"Und wie ist dein Vater gestorben?"
"Er wurde von seinem eigenen Bruder getötet, Olivers Vater. Ich wusste es von Anfang an, als ich dich das erste Mal gesehen habe, du hast die Botschaft verstanden, Samantha Nightmare, mein Vater hieß Sheffield, doch meine Mutter... Meine Mutter hieß Nightmare. Du bist meine Halbschwester..."
Sam konnte nicht glauben, was sie da hörte. Wie lange hatte sie sich einen Bruder gewünscht, einen Menschen dem sie vertrauen könnte, doch Mark? Mit ihm war es anders, fast so ob...
Nein, sie verdrängte dieses Gefühl, sie verdrängte die Wahrheit.
"Und was tun wir jetzt? Warte mal, wie hieß deine Mutter denn mit Vornamen?" Ei kleiner Hoffnungsschimmer war in Sam geblieben.
"Judith", sagte Mark leise.
Es bildete sich eine Träne, die sich ganz langsam an Sams Wangen nach unten bewegte. "Weine nicht!" Mark strich sie weg.
"Wie machen diesen Fehler nicht, wir lassen uns nicht erwischen! Wir werden zu Judith gehen, sie befreien und dann, dann leben wir glücklich zu dritt weiter. Es muss ja niemand wissen."
"Noch nicht einmal Judith?"
"Nicht wenn du es nicht willst."
"Lass uns jetzt essen, bevor ich noch verhungere." Vielleicht wäre das ja ein Ausweg, dachte Sam. Sie hätte glücklich sein können. Doch das war sie nicht. Sie konnte mit dieser Wahrheit einfach nicht leben. Es gab keinen Weg mehr, nicht für Sam. Sie aßen und besprachen dabei ihren genauen Plan. "Ich habe eine Karte mit der wir leicht nach Dark Island finden können. Ich habe mir schon sooft Gedanken darüber gemacht, wie man weglaufen könnte, doch ich hab es nicht alleine tun wollen. Aber jetzt habe ich ja dich!" Mark legte seine Arme um seine Schwester. Sam war müde und schlief so ein. Wenn er doch nur nicht ihr Bruder wäre...
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Sun, 05 June 2005 10:33
UI jetzt wirds kompliziert ... Bruder tötet Vater und dann auch noch verliebt in den eigenen Bruder? Immerhin nicht in den Mörder Wink

Lebt der Mörder eigentlich noch? Ist er auch unter Wasser?

lg, Roland
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Sun, 05 June 2005 11:56
hast du eigentlich AIM???
lg, DarkAngel1000
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Mon, 06 June 2005 10:31
Ich hätte ICQ - wenn Du willst kann ich Dir meine Nummer als PN schicken Wink

P.S.: Krieg ich dann "premium information" via Instant Message? Shocked

[Updated on: Mon, 06 June 2005 10:31]

      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Mon, 06 June 2005 17:38
hm... keine ahnung ich dachte nur, wir könnten über aim dann ab uns zu ein bisschen labern, aber das kann man sich ja schnell runterladen mein name iss da:
AngelDark297

lg, DarkAngel1000
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Fri, 10 June 2005 11:23
Du bist auf meiner Kontaktliste und authorisiert hab ich dich auch ... da müsstest du dann eine Nachricht bekommen haben womit Du mich auch hinzufügen kannst. Zumindest konnt ich dir schon was schreiben Wink

cu, Roland
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Sat, 11 June 2005 21:15
und hier (endlich) ne' Fortsetzung:

Mark wachte früher auf als Sam, er hatte sich von klein an angewöhnt nicht viel zu schlafen. Er bereitete das Frühstück für die Bewohner der Unterwasserstadt vor. Jeder hatte seine festen Aufgaben. Alles war geregel, nie lief etwas schief. Fast nie, das mit Judith war ein Ausrutscher mit sehr hohen Konsequenzen. Weil seine Mutter einen Fehler gemacht hatte, wurden jetzt alle hier eingesperrt. Mark war nicht stolt auf sie. Eine kleine Träne fiel auf den Küchentisch, ohne das Mark es wirklich merkte. Jahrelang hatte er es verdrängt, doch ihm wurde eins klar: Man darf die Wahrheit nicht verdrängen, irgendwann kommt sie sowieso hoch und dann ist es meist umso schlimmer.
Er hasste seine Mutter für das was sie ihm und allen Menschen, die sie kannte angetan hatte. Er musste hier weg, er musste nach Dark Island, er musste sie wiedersehen, er musste sie zur Rede stellen... Doch was wäre, wenn er erwischt würde? Wenn er die Menschen, die er liebte enttäuschen würde.
Er fasste den Entschluss, dass Samantha unbedingt mit ihm kommen müsste. Nur sie konnte ihm jetzt noch vertehen...
Mark machte sich an die Arbeit, er suchte einen geeigneten Platz um den Plan seines Lebens zu schmieden.
Wie, wann, wo, womit waren die Fragen die noch zu beantworten waren. Warum wusste er schon. Für Sam und ihn. Für Sam...
Mark war sicher, dass alles gut gehen würde, denn er tat es nicht für sich, denn er wollte eigentlich nicht nochmal ins Gefängnis, dort wo seine schlimmsten Erinnerungen schliefen...
Nein, er tat es ja nicht für sich, er tat es für sie...



so, das war das 1. Kapitel...
Das 2. Kapitel wird "Dark Island" heißen ...
Sorry, wenn ich im Moment nicht so oft zum Schreiben komme, aber habe gerade Schul- und Privatstress...
Also bitte um Verständnis Smile
lg, DarkAngel
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Tue, 14 June 2005 11:47
Die Geschichte nimmt Gestalt an und langsam wird einem klar warum sie Dark Island heisst. Ich bin mal gespannt wie der Plan aussieht und wie sich die Beziehung zwischen Mark und Sam entwickelt.

ad Stress) Der Schulstress ist ja bald vorbei und ich hoffe, daß dein Privatstress sich bald in Luft auflöst. Auf jeden Fall kannst du dir soviel Zeit lassen wie du willst Wink
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Tue, 14 June 2005 15:42
thx!
ja langsam lösen sich die Wolken...
Schulstress ist bald auch vorbei, noch so 2 wochen endspurt und dann langsam angehen lassen...
Sommer =)
lg, DarkAngel

[Updated on: Tue, 14 June 2005 15:42]

      
*player61729
Junior Member

Posts: 1
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Sun, 19 June 2005 16:06
Also, manche Sätze finde ich sehr lang und kompliziert gestrickt. Der Inhalt zieht sich allmählich. Ist nicht so mein Stil, finde ich trotzdem mutig so öffentlich zu schreiben.
      
*player67204
Member

Posts: 71
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Mon, 20 June 2005 17:14
hi...
an ninjaninne: wir haben schon mal zuz gespielt... mit templer! Falls du dich nicht mehr erinnerst, ich hieß da noch anders...

so und jetzt eine Fortsetzung:

2. Kapitel Dark Island
Mark war voller Eifer und plante tagelang die Überfahrt zu Dark Island. Sam erkundete in der Zeit das kleine Unterwasserdorf, das sie jetzt nicht mehr so sehr hasste wie noch vor ein paar Tagen. Sie machte sich eher Sorgen darum, wie ihr Dark Island gefallen würde. Schließlich war es ein Gefängnis, zwar auf der schönsten Insel weit und breit, wie Mark behauptete, aber trotzdem ein Gefängnis. Und es hieß ja Dark Island, also musste schon etwas unheimliches, dunkeles auf der Insel sein. Etwas mehr als nur das, das spürte Sam. Mark verheimlichte ihr, dass es auch noch andere Bewohner auf der Insel gab, und er deswegen so überlegt und lange plante. Er versuchte die Schwachstellen der Wachen aufzuspüren, um so an ihnen ungesehen vorbei zu kommen, denn sonst wurden auch sie gefangen.Dass es verboten war Dark Island überhaupt zu betreten, verheimlichte er ihr auch...
"Es ist Zeit! Wir müssen aufbrechen! Die Tage werden immer kurzer und wir müssen es so hinkriegen, dass wir morgens bei Tag hinübersegeln und dann abends in der Dämmerung anlegen. So... So können wir uns besser ins Gefängnis schleichen.", sagte er eines morgens zu Sam. "Heute oder morgen?", fragte sie nur.
"Weder noch... Ich schlage Übermorgen vor. Oder hast du da etwas gegen?"
"Nein, natürlich nicht!" Sam regte es auf, dass Mark ihr andauernd versuchte alles recht zu machen. Hatte er denn gar keine eigene Meinung? Sowas wie einen Willen...?
Ihr war nicht klar, was auf sie zukam, also hatte sie auch keine Angst vor der Abreise. Ein bisschen freute sie sich sogar. Sie wollte hier weg, seitdem sie hier herkam. Doch wenn Wünsche sich erstmal erfüllt haben, ist der Wunsch gar nicht mehr so wichtig und man sieht ein, dass es nicht nötig gewesen wäre...
So dachte Sam...
Der Moment der Abreise kam immer näher. Mark zählte schon die Stunden. Er hatte sich ein Boot von einem alten Fischermann geliehen, der abseits des Dorfes lebte und nur ins Dorf ging, wenn es unbedingt notwendig war. Das war wahrscheinlich auch der Grund, für die Güte des Mannes, denn im Dorf hatte fast jeder nur sich selbst im Kopf. Mark war es früher nie aufgefallen, aber seitdem Sam ihm begegnet ist, wurde ihm klar, dass er in einer Welt voller Egoisten lebte. Der Fischermann hatte zu ihm gesagt: "Du machst einen Fehler! Aber ich leihe dir das Boot trotzdem, obwohl ich es sehr wahrscheinlich nicht zurück bekomme. Was soll ein alter Mann wie ich damit denn sonst noch anfangen?" Dann hatte er gelacht. "Eigentlich ist es egal, was man aus seinem Leben macht, wenn man erstmal tot ist erinnert man sich sowieso nicht mehr..." Mit diesen Worten übergab er Mark den Schlüssel zu seinem Schuppen.
"Hast du alles?", fragte Mark. "Ja, es kann losgehen... Auf nach Dark Island!" Sam war glücklich, gleich würde sie in ihrem Element sein können... "Na dann... Auf Wiedersehen, kleines Dorf voller Egoisten" Mark lachte... Das letzte Mal für lange Zeit...

sooo, das wars erstmal...
lg, DarkAngel1000
      
Boromir2
Junior Member

User Pages
Posts: 2
Registered:
January 2005
Re:Dark Island Sat, 16 July 2005 23:59
Hallo...

Ich habe soeben deine Geschichte entdeckt und gelesen und werde daher auch noch meinen Senf dazu geben. Smug
Zuerst einmal ein grosses Kompliment für deine blühende Fantasie. King In der Tat scheint diese schier grenzenlos zu sein, auch wenn nach meinem Geschmack eine geheimnisvolle Insel an der Meeresoberfläche schon ausreichend gewesen wäre und nicht eine mysteriöse Unterwasserstadt - oder besser gesagt ein Unterwasserkaff - eingeführt hätte werden müssen. Rolling Eyes
Vielleicht hast du aber mit diesem Kaff noch Grosses vor und ich entschuldige mich daher bereits im Voraus, falls ich dir Unrecht tat. Uh Oh
Als kleine Kritik, die jedoch auf keinen Fall vernichtend, sondern viel mehr anregend sein soll, liesse sich hier noch anbringen, dass mich dein Schreibstil nicht jederzeit überzeugt hat, sondern die Sprache manchmal etwas zu plump war, auch wenn sich andere User bereits darüber beklagten, dass die Sätze zu kompliziert seinen. Neutral
Nimm mir die Kritik also bitte nicht übel... Surprised

lg, dein etwas weniger grosser Fan
      
*player90555
Member

User Pages
Posts: 37
Registered:
March 2005
Re:Dark Island Mon, 18 July 2005 13:23
Hallo Dark Angel,

ich bin heute durch Zufall auf diese Seite gestossen und ich muß dir sagen, ich find deine Geschichte Klasse!

Mach weiter so !

Grüße
Squarefee
      
rangerer
Senior Member

Posts: 242
Registered:
February 2005
Re:Dark Island Fri, 05 August 2005 18:57
Wieder aus dem Urlaub zurück und da hat sich doch glatt was an der Geschichte getan ...

Ups - da war ich wohl auch voller Eifer ... (nicht nur Mark). Soweit kannte ich das ganze schon - bist wohl auch grad im Urlaub - hoffentlich entwickelt sich die Geschichte trotzdem weiter.

lg, Roland

[Updated on: Fri, 05 August 2005 18:59]

      
OLE Bats_
Senior Member

User Pages
Posts: 239
Registered:
March 2005
Re:Dark Island Tue, 31 January 2006 00:27
Hallo,
durch Zufall bin ich mal im Off-Topic gelandet und hab mir die Geschichte durchgelesen.

Also, eigentlich ist das nicht so ganz meine Welt,
aber ich hätt gern weitergelesen -war sehr spannend geschrieben,
also gibt es eine Fortsetzung?
Ich würd mich freuen


      
    
Previous Topic:Das Experiment
Next Topic:Nettes Browsergame
Goto Forum: