Les Aventuriers du Rail Europe 15<sup>e</sup> Anniversaire Les Aventuriers du Rail Europe 15<sup>e</sup> Anniversaire

Forums

Recherche
Forums » Zug um Zug - das Brettspiel - Deutsch » Mal was ganz anderes
Montrer: Messages du jour 
  
AuteurSujet
Nayeli
Senior Member
Vainqueur GoF Team Cup 2009

Messages: 349
Enregistré(e) en :
April 2005
Mal was ganz anderes Fri, 20 June 2008 20:35
Hi zusammen,

gehört ja eigentlich nicht hier her aber heute war ich so gefrustet über ein paar Spiele, dass ich mir nen ganzen Ordner voller Witze durchgelesen habe. Spiele sind ja nicht alles und es gibt weitaus wichtigere Dinge als das. Und wenn man mal schlecht drauf ist, können sie durchaus helfen, wieder etwas zu lächeln.

So, der ist für euch. Vielleicht weiß der Ein oder Andere ja auch nen Schönen.

Ciao

Nay

Autofahren macht Spaß. Essen macht Spaß. Am meisten Spaß macht Essen im Auto. Deswegen besitze ich diese erhöhte Affinität zu Drive-in-Schaltern, speziell in meinem Lieblings-Fast-Food-Restaurant. Das Vergnügen an der Self-Service-Version des Essens auf Rädern wird allerdings erheblich durch die Qualität der Gegensprechanlage gemindert. Ich bin der Überzeugung, dass sie ihren Namen deshalb bekommen hat, weil sie völlig gegen das Sprechen ausgelegt ist.
"Hiere Bechelun hippe," knarzt es mir aus dem Lautsprecher entgegen, der übrigens ein lebender Beweis für die Haltbarkeit von Vorkriegsware ist.
Heiliger McDonald! Investment wäre hier angebracht. Als erfahrener Drive-In'er weiß ich allerdings, dass der Herr am anderen Ende des Dosentelefons sich gerade nach meiner Bestellung erkundigt hat. Ich eröffne das Spiel klassisch mit einer Gegenfrage: "Haben Sie etwas vom Huhn ?"

Aus der Gegensprechanlage tönt ein schwer verständliches Wort, das allerdings eindeutig mit "...icken" endet. Deshalb antworte ich: "Gute Idee, junger Freund, aber zunächst möchte ich etwas essen."
Etwas lauter tönt es zurück: "TSCHIKKEN!"
"Ach so, Sie meinen Chicken. Nö, lieber doch nicht. Haben Sie vielleicht Presskuh mit Tomatentunke in Röstbrötchen ?"

"Hamburger?", fragt mein unsichtbarer Gegenüber zurück.
Wahrheitsgemäß erwidere ich: "Nein, ich bin Einheimischer.
Aber wieso ist das so wichtig für meine Bestellung ?"
"WOLLEN SIE EINEN H-A-M-B-U-R-G-E-R !?"

"Jetzt beruhigen Sie sich mal. Ja, ich nehme einen."
"Schieß"
Stimmt, hatte ich nach der letzten Mahlzeit hier. Mittlerweile ist meine Darmflora allerdings wieder wohlauf, so dass ich denke, ich kann es erneut riskieren."
"OB SIE KÄÄSE ZUM HAMBURGER MÖCHTEN!?"
"Netter Vorschlag. Ja, ich glaube, ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu dick geschnitten, von einer Seite leicht angeröstet."

Ob die nächste verknarzte Meldung aus dem Lautsprecher nun "Aber sicher doch" oder "Du *PIEP* " lautet, kann ich nicht exakt heraus hören. Deutlich verstehe ich hingegen: "was dazu?".
"Doch ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen frittierten Kartoffelstäbchen."
"Also Pommes?"
"Von mir aus auch die."
"Groß, mittel, klein ?"
"Gemischt. Und zwar genau zu einem Drittel große, mittlere und kleine."

"WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN ??!?"

Diese, wiederum sehr laut formulierte, Frage verstehe ich klar und deutlich. Sie verlangt eine ehrliche Antwort: "Falls das Bedingung ist, hier etwas zu essen zu kriegen: Ja. Also, machen wir weiter?"
"Gut, gut. Etwas zu den Pommes?"
"Ein schönes Entrecote, blutig, und ein Glas 1997er Chianti."

"ICH KOMM' DIR GLEICH RAUS UND GEB' DIR BLUTIG !!!"

"Machen Sie das, aber verschlabbern Sie den Chianti dabei nicht."

"SCHLUSS JETZT! Schalter zwei. Dreieurofünfzig."

Schon vorbei. Gerade wo es anfängt lustig zu werden. Aber ich habe noch ein Ass im Ärmel. Ich zahle mit einem 500-Euro-Schein: "Tut mir leid, aber ich hab's nicht größer."
*PIEP* freundlich werde ich ausgekontert: "Kein Problem," und mit kaltem Blick ausbezahlt, klappert mein Wechselgeld auf dem Stahltresen. Doch nicht mit mir! Ich will den totalen Triumph: "Kann ich ne Quittung haben ? Ist ein Geschäftsessen."








      
Uhrfriese
Member

Pages Perso
Messages: 44
Enregistré(e) en :
September 2005
Re:Mal was ganz anderes Fri, 20 June 2008 21:55
So jetzt mal kein Witz,
sonderen unsere reale Welt hier oben im Norden.

Frühling auf Sylt ist dann,wenn die Cabriofahrer sich morgens mit der Platin-Card den Rauhreif von der Windschutzscheibe kratzen. Dann fahren sie die Sitzheizung ihres Boliden so hoch,
das in der Thermik Segelflieger auf zehntausend Fuß hoch steigen können.
Frühling ist dann, wenn die Wetterkarte 23 Grad am Oberrhein vermelden, Meeno Schrader (Wetterexperte) uns aber nur vier Grad und Regen von der Seite spendiert.
Sommer auf Sylt ist dann, wenn die Schlange vor dem Bäcker (Shamogi sei gegrüßt) so lang ist wie vor der Deutschen Botschaft in Kiew.
Sommer auf Sylt ist dann, wenn der Strand voller Menschen ist, aber keiner ins Wasser geht, weil die Quallen mit ihren nesselnden Tentakeln lauern.
Hochsommer ist dann, wenn du am FKK-Strand stehst, an dir herunterschaust, mit Grausen dich abwendest, all die anderen betrachtest und dann denkst: "Ja, Gott hat auch Humor.."

Wenn Ihr es nicht glaubt, schaut es Euch an, so leben wir
hier oben im Norden Smile



      
Goscha
Senior Member
Vainqueur de la 4° World League AdR

Messages: 316
Enregistré(e) en :
January 2006
Re:Mal was ganz anderes Tue, 24 June 2008 21:52
Scheues Wildtier mit 3 Buchstaben?




























Fux
      
elas
Senior Member

Pages Perso
Messages: 198
Enregistré(e) en :
August 2006
Re:Mal was ganz anderes Fri, 27 June 2008 16:42
Es ist zwar kein Witz, aber ich war gestern mit unserem Jahrgang in der Kunsthalle in Hamburg und da haben wir gegenüber vom Bahnhof ein Schild gesehen, auf dem "Zug um Zug - Gesundheit" stand. Ich würde gerne mal den Spielplan davon sehen Very Happy
      
Uhrfriese
Member

Pages Perso
Messages: 44
Enregistré(e) en :
September 2005
Re:Mal was ganz anderes Sat, 26 July 2008 10:10
Ein wahre Geschichte aus dem Leben

Es war schon spät am Abend,ein Spieler versunken im Spiel bei TTR
verabredet sich zu einem Spiel mit Freunden, durch die ansteigende Müdigkeit befand er sind unverhofft in einem anderem Spiel indem man mit dem Zug durch Europa reist. Dort wollte aber gar nicht hin, er wollte nach Amerika zu seinen Freunden. Alles Flehen und Bitten half nichts er wurde nicht aus dem Zug gelassen. Also sprang er während er fahrt ab. Nachdem USA-Trip erkundigte er sich nach der Europareise und siehe da, es es gibt einen der für Gerechtigkeit sorgt.Es kam eine gute Fee Namens Bot die für den Spieler alle Städte in Europa bereist hat und dafür gesorgt hat das der Spieler ein Smile erhalten hat.

Den DOW Göttern sei dank
      
    
Sujet précédent:Über Doppelmoral, Eitelkeit und Spielerausgrenzung
Sujet suivant:NC cup kurze erklärung bitte
Aller au forum: