Les Aventuriers du Rail Europe 15<sup>e</sup> Anniversaire Les Aventuriers du Rail Europe 15<sup>e</sup> Anniversaire

Forums

Recherche
Forums » Diskussion - Deutsch » Anregung
Montrer: Messages du jour 
  
AuteurSujet
sky4362
Junior Member

Messages: 3
Enregistré(e) en :
February 2006
Anregung Tue, 03 October 2006 12:36
Leider mutiert ZuZ immer mehr zum reinen Glücksspiel. Dies liegt an der zu 95 % gespielten Taktik "2 Aufträge verbinden durch möglichst lange Strecken". Dabei kriegst halt entweder möglichst schnell die passenden Farbkarten oder Du verlierst.

Leider geht so ein großer Teil des Spielspaßes verloren.

Man sollte daher neue Varianten integrieren. Die "Ticket to Ride" Erweiterung geht da schon den richtigen Weg.

Am besten wäre aber: Wer am meisten Aufträge erfüllt, bekommt 30 Extrapunkte

      
Angel 6
Senior Member
Vainqueur Nation Cup AdR 2007

Messages: 1108
Enregistré(e) en :
November 2004
Re:Anregung Tue, 03 October 2006 12:58
Du bist kein guter Spieler, vielleicht solltest du dich erst verbessern anstatt über Glück zu reden. Als Beweis spiele ich gerne 10 Partien gegen dich - wenn du mehr als 2 gewinnst, bekommst du eine Entschuldigung von mir (wird nicht nötig sein Wink )

Tatsächlich ist gerade das Aufträge kaufen der größte Glücksfaktor in Zug um Zug!

Die guten Spieler setzen sich deshalb durch, weil sie gute Strecken bauen und gleichzeitig den Gegner behindern, indem sie die Aufträge des Gegners durchschauen und ihre eigenen Aufträge verschleiern. Cool

Viel Spaß noch bei ZuZ! Smile

LG, Michael
      
sky4362
Junior Member

Messages: 3
Enregistré(e) en :
February 2006
Re:Anregung Tue, 03 October 2006 14:11
Es geht nicht um gut oder nicht (war Platz 150, jetzt etwas schlechter). Ich spiel selbst obige Taktik, weil man anders kaum noch gewinnen kann.
Aber variantenreichere Spielmöglichkeiten wären eben unterhaltsamer.

      
Angel 6
Senior Member
Vainqueur Nation Cup AdR 2007

Messages: 1108
Enregistré(e) en :
November 2004
Re:Anregung Tue, 03 October 2006 14:53
ScharlachroterKönig schrieb am Tue, 03 October 2006 14:11

Aber variantenreichere Spielmöglichkeiten wären eben unterhaltsamer.

Dagegen habe ich nichts zu sagen, mir ist nur das mit dem "reinen Glücksspiel" aufgestoßen... Twisted Evil
      
chrismmm_1987
Senior Member
Vainqueur Single Player World Championship AdR 2009

Pages Perso
Messages: 472
Enregistré(e) en :
September 2005
Re:Anregung Tue, 03 October 2006 17:25
naja, aber wenn man 30 punkte für diemeisten erfüllten zielkarten bekommen würde, dann würd ich zumindest nur sowas wie kansas city-houston, duluth-el paso etc. bauen. das kann ja auch nicht der sinn sein.
es stimmt aber, dass diese taktik mit 2 zielkarten und dann möglichst lange strecken bauen recht erfolgreich ist. ich verwende selber diese taktik, jedoch ziehe ich auch karten nach wenn in am anfang bloß ne 5er und ne 10er karte habe bzw. 2 ähnliche zielkarten.
also machts die mischung ...
      
chrismmm_1987
Senior Member
Vainqueur Single Player World Championship AdR 2009

Pages Perso
Messages: 472
Enregistré(e) en :
September 2005
Re:Anregung Tue, 03 October 2006 17:29
noch ne ergänzung:
und gerade deswegen gibts in europa nich so viele lange strecken, von denen man bei guten mitspielern maximal 2 bekommt. und aus dem selben brund gibts in märklin vielleicht die passagiere und auch keine 10 punkte für die längste strecke, damit diese oben beschriebene taktik nihct weiter so relativ leicht zu erfolgen führt (wobei ich mal gespannt bin, wie ein 4er spiel ist, bei dem jeder spieler diese taktik anwendet - da könnten die langen strecken schnell zu sein)
      
sky4362
Junior Member

Messages: 3
Enregistré(e) en :
February 2006
Re:Anregung Wed, 04 October 2006 10:54
Naja was heißt "dann würdest du KC-Houston etc." bauen? So viele solch kleine gibts ja auch wieder nicht.

Entgegen Angel6s werter Meinung würd ich im übrigen sagen, dass die "2-Auftrags-Taktik" wesentlich glückslastiger ist als eine Nachziehtaktik. Wenn einer (im Extremfall) nur 41 Karten ziehen muss, um seine Strecken mit allen Zügen zu bauen, der andere dafür aber 60 braucht, dann gewinnt eben ersterer. Mit Strategie hat das wenig zu tun.

In der Summe steigt man mit der "2-Auftrags-Taktik" in der Rangliste immer weiter auf, weil man gegen Spieler mit gleicher Taktik dem Glücksprinzip nach etwa die Hälfte der SPiele gewinnt und gegen andere Spieler die allermeisten. Mit guter oder schlechter Spieler, wie Angel6 meint, hat das kaum was zu tun.

      
Angel 6
Senior Member
Vainqueur Nation Cup AdR 2007

Messages: 1108
Enregistré(e) en :
November 2004
Re:Anregung Wed, 04 October 2006 13:10
Mogined schrieb am Wed, 04 October 2006 10:54

Wenn ... der andere dafür aber 60 braucht...

... dann hat er ganz einfach schlecht gespielt Laughing

Wenn Glück so wichtig ist, warum gewinne ich dann gegen 14xx-Spieler wie dich 90% der Partien, egal welche Taktik sie anwenden?
Anwort: weil ich mehr ZuZ-Wissen habe als 14xx-Spieler. Surprised
Wenn mein 14xx-Gegner 2 Karten offen nimmt, weiß ich meistens schon genug um ihn erfolgreich blocken zu können.
Wenn mein 14xx-Gegner 2 Strecken gebaut hat, dann weiß ich oft bereits welche Tickets er hat.
Wenn wir beide 30 Karten gelegt haben, dann weiß ich zu 80% welche Farben er noch in der Hand hat. Smile

ZuZ hat einen deutlichen Glücksfaktor unabhängig von der Strategie, aber für ein absolutes Top-Ranking brauche ich eine 90%-Quote gegen Top 500-Spieler und immer noch eine 60%-Quote gegen Top 30-Spieler, die allesamt erfahrene "Streckenbauer" sind. Und eine solche Erfolgsquote über 1.000 und mehr Spiele hinweg hat überhaupt nichts mit Glück zu tun. Cool

ZuZ ist ernsthaft betrieben ein interessantes und reichlich komplexes Taktik-Spiel, in dem man die eigene Spielstärke auch nach tausenden Partien noch wesentlich verbessern kann. Nod

LG, Michael

PS: ich wiederhole gerne mein Angebot an dich 10 Partien gegen mich zu spielen, natürlich "Streckenbauer"-Taktik (oder was auch immer du für am besten hältst). Vielleicht erkennst du dann warum ich auch ohne Glück gewinnen kann.

[Mis à jour le: Wed, 04 October 2006 13:14]

      
Angel 6
Senior Member
Vainqueur Nation Cup AdR 2007

Messages: 1108
Enregistré(e) en :
November 2004
Re:Anregung Wed, 04 October 2006 13:17
Mogined schrieb am Wed, 04 October 2006 10:54

Wenn einer (im Extremfall) nur 41 Karten ziehen muss, um seine Strecken mit allen Zügen zu bauen...

Übrigens ist es Standard daß man nur 40 Karten zieht und damit eine fast perfekte Strecke legen kann. Von Extremfall keine Rede, 42 Karten ziehen zu müssen ist bereits ein Fehler, der die Siegeschancen deutlich verringert.
      
Rolli
Senior Member

Messages: 504
Enregistré(e) en :
May 2005
Re:Anregung Wed, 04 October 2006 15:13
Wie Angel schon sagte, ist ZuZ zwar ein Spiel mit Glücksfaktor.. wie jedes Spiel.. nehmen wir nur mal "Mensch ärgere dich" nicht.. das ist doch Glück PUR! Da ist ZuZ doch wesentlich strategischer und komplexer. Man bekommt zu Anfang eine Auswahl von Tickets. Diese sollte man nun so auswählen, also entweder 2 oder alle 3, dass man sie gut miteinander verbonden kann UND lange Strecken bauen kann UND am Ende die längste Strecke bekommen kann. Und wenn man dann auch erst 40 Karten zieht, also bis man 44 hat, dann ist die Auswahl vn Karten auf der Hand auch sehr ausreichend. Wenn man nun jetzt von einer farbe, wie grün (für Denver - Houston und ElPaso - Helena beispielsweise) braucht, und diese, und die passenden Locos auch nicht hat, muss man eben so strategisch denken, dass man eine, oder auch mehrer Ausweichstreckan hat. Also ist ZuZ doch nicht einfach nur Strecken bauen und Tickets erfüllen und längste Strecke bekommen sondern man muss im Zweifelsfall auch entscheiden, ein oder mehrer Tickets nicht zu erfüllen.
Das Ticket-Nachziehen erreicht bei vielen Spielern auch schon ungehäure Ausmaße. Dann werden kurzerhand mal alle wichtigen Strecken, von Seattle über LA bis nach NY gebaut und dann munter GUTE Tcikets gezogen... sowas findest du, denk ich mal, auch nicht viel besser, oder?

Wie dem auch sei. Letztlich hast du ZuZ ja nicht für dich entdeckt, weil du alles schlecht findest Wink
      
Nayeli
Senior Member
Vainqueur GoF Team Cup 2009

Messages: 349
Enregistré(e) en :
April 2005
Re:Anregung Wed, 04 October 2006 20:41
Ich bin so blöde!!! Hätte ich doch nur immer 40 statt 42 Karten gezogen, dann hätte ich jetzt nicht 74 Punkte weniger als Angel! Confused



      
Litwin
Junior Member

Messages: 10
Enregistré(e) en :
January 2005
Re:Anregung Sat, 07 October 2006 02:59
Hm, ich hätte da eine Idee:

Wer alle Karten AUF EINMAL loswerden kann, darf bis zu 3 Strecken im selben Zug bauen. Auf diese Weise könnte/müsste sich der abwartende "Kartensammler" überlegen früher zu agieren und blocken - bei hartnäckigen Blockduellen - kostete den mit weniger Karten nicht soviel Substanz.


Halte ich für variantenreicher - vielleicht versucht es mal jemand und sagt mir, welche Taktik dann noch gewinnbringend ist. Rolling Eyes

[Mis à jour le: Sat, 07 October 2006 03:01]

      
OLE sebbo
Senior Member

Pages Perso
Messages: 439
Enregistré(e) en :
March 2005
Re:Anregung Sat, 07 October 2006 15:59
Mogined schrieb am Wed, 04 October 2006 10:54


Entgegen Angel6s werter Meinung würd ich im übrigen sagen, dass die "2-Auftrags-Taktik" wesentlich glückslastiger ist als eine Nachziehtaktik.


So ein Unsinn. Denk einfach nochmal drüber nach, dann wird dir von alleine klar wieso diese Aussage garnicht stimmen KANN!

Quote:


In der Summe steigt man mit der "2-Auftrags-Taktik" in der Rangliste immer weiter auf, weil man gegen Spieler mit gleicher Taktik dem Glücksprinzip nach etwa die Hälfte der SPiele gewinnt und gegen andere Spieler die allermeisten. Mit guter oder schlechter Spieler, wie Angel6 meint, hat das kaum was zu tun.



Wie kann man sich in einem Posting selber sooft widersprechen und auch noch denken das man Recht hat? Wow! Du solltest in die Politik gehen!

cheers
sebbo
      
    
Sujet précédent:Frage zum aufbau
Sujet suivant:Wartungsarbeiten geplant für Donnerstag, 12. Oktober
Aller au forum: