Menu Mein Konto Days of Wonder®

Play Different.

Zug um Zug – eine Brettspielserie von Alan R. Moon, veröffentlicht von Days of Wonder

Navigationsmenü anzeigen


Zug um Zug New York

New York

Willkommen in den 60ern! Genieße den atemberaubenden Blick vom Empire State Building, dem höchsten Wolkenkratzer jener Zeit, oder schlendere durch den traumhaften Central Park. Komm mit auf diese Stadtrundfahrt vom Times Square bis nach Brooklyn … Auf geht’s!

In diesem kurzweiligen Zug um Zug-Spiel eilen die Spieler durch die geschäftigen Straßen von New York City, um die bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu besuchen und ihre Zielkarten zu erfüllen. Das allseits beliebte Zug um Zug-Erlebnis mit spannenden Entscheidungen und einfachen Regeln – sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Spieler. In 3 Minuten erlernt – Spielspaß für Stunden.



Spielvorbereitung

Inhalt der Spielschachtel

Spielmaterial

  • 1 Spielplan mit dem Verkehrsnetz von New York
  • 60 Taxis aus Kunststoff (15 jeder Farbe)
  • 44 Transportkarten
  • 18 Zielkarten
  • 1 Spielregel
  • 1 Wertungsblock
  • 1 Stift

Informationen zum Spiel

  • 2–4 Spieler
  • Ab 8 Jahre
  • 10-15 minuten

Download der Spielregeln (PDF)


Anmerkungen des Autors

Meine Mutter hat immer gesagt, dass gute Sachen in kleinen Päckchen kommen. Zug um Zug: New York ist das jüngste Beispiel dafür, dass sie recht hatte. Und, endlich verstehe ich die Songzeile: „If I can make it there, I'll make it anywhere, it's up to you New York, New York.” („Wenn ich es hier schaffen kann, dann schaffe ich es überall, es liegt bei dir New York, New York.“)

Ich war mir nicht sicher, ob eine Zug um Zug-Version mit nur 15 Zügen (oder, in diesem Fall, Taxis) denselben Spaß-Faktor hat wie die größeren Spiele, aber den hat sie und hoffentlich empfindet ihr das auch so. Mein Tipp für das Spiel lautet: Behaltet alle eure Tickets und zieht in Erwägung, bei eurem ersten Zug noch mehr zu ziehen. Falls das nicht klappt, könnt ihr es nach 20 Minuten – oder weniger – noch einmal probieren.

Mehr Info über Alan R. Moon