Menu Mein Konto Days of Wonder®

Play Different.

Corinth – ein Brettspiel von Sébastien Pauchon, von Days of Wonder veröffentlicht

CORINTH im vierten Jahrhundert v. Chr.: Aus allen Ländern des Mittelmeerraums kommen Kaufleute, um in der sengenden Hitze ihre Waren feilzubieten: persische Teppiche, Olivenöl aus Kreta, Weintrauben aus Rom, ägyptische Gewürze und vieles mehr.

Du bist einer dieser Kaufleute. Schicke deinen treuen Statthalter auf den Markt, beliefere die Verkaufsstände am Hafen, errichte Gebäude, um dein Handelsimperium aufzubauen, und werde zum Größten deiner Zunft … Schon nach wenigen Wochen wird feststehen, wer als bester Kaufmann von Corinth in die Geschichte eingehen wird.

Bei Corinth werden in jeder Spielrunde Würfel geworfen und anschließend wählen die Spieler der Reihe nach Würfelgruppen aus, um Verkaufsstände mit Waren zu beliefern, Ziegenherden zu kaufen oder dem Markt einen Besuch abzustatten. Dabei gilt es, niemals die Konkurrenz aus den Augen zu lassen und abzuwägen, was wichtiger ist: eine günstige Gelegenheit zu ergreifen oder den anderen das Geschäft zu ruinieren …

Das Spiel-Box

Das Spiel Setup

Schachtelinhalt

Spielmaterial

  • 1 Hafen-Tableau
  • 150 Spielerbögen
  • 9 weiße Würfel
  • 3 gelbe Würfel
  • 1 Regelheft

Spiel Informationen

  • 2-4 Spieler
  • Ab 8 Jahre
  • 20-30 Minuten

Die Spielautoren

Sébastien Pauchon

Sébastien Pauchon

Geboren 1971, hat sich Sébastien schon immer für Spiele interessiert, sei es Schach mit seinem Vater, die üblichen Risiko-, Monopoly- und MB-Spiele aus den 80er Jahren oder Kartenspiele während seines Studiums.

Seine Karriere als Spieleautor begann 2005 als er den Göttinger Nachwuchspreis für Spieleautoren erhielt, der von dem Verein Spiel des Jahres verliehen wird.

In den Jahren 2005 und 2006 gewann er auch den Boulogne-Billancourt Designer-Wettbewerb in Paris (Frankreich) und konnte sein erstes Spiel (Yspahan) bei Ystari veröffentlichen. Im selben Jahr gründete er GameWorks mit dem renommierten Jazzpianisten Malcolm Braff. Zusammen haben sie ein Dutzend Spiele veröffentlicht.

In den letzten zehn Jahren hat Sébastien über 30 Spiele entworfen, mitgestaltet, veröffentlicht oder an der Veröffentlichung teilgenommen, wobei die bekanntesten Jaipur und Jamaika mit GameWorks oder Splendor and Time Stories während seiner Jahre mit dem französischen Team Space Cowboys waren.

Sébastien lebt derzeit in Vevey, in der Schweiz, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er spielt gerne Billard, spielt Gitarre und verbringt generell Zeit mit seinen Freunden.


Spielregeln